Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Chinas neuer Botschafter in USA will sich für konstruktive Beziehungen einsetzen

© AFP 2021 / -Der chinesische Botschafter in den USA, Qin Gang
Der chinesische Botschafter in den USA, Qin Gang - SNA, 1920, 30.07.2021
Abonnieren
Chinas neuer Botschafter in den USA Qin Gang hat seine erste Pressekonferenz abgehalten und sich für bilaterale Beziehungen gemäß der „Forderung der Zeit“ und dem „Willen der Völker“ ausgesprochen.
„Ich glaube, dass die Tür zu den chinesisch-amerikanischen Beziehungen, die bereits geöffnet wurde, sich unmöglich schließen lässt“, sagte Qin und fügte hinzu: Er würde versuchen, die Beziehungen wieder auf das „richtige Gleis“ zu bringen, um für beide Länder den Weg zu einer friedlichen Koexistenz zu ebnen.
Die Welt hat sich laut dem chinesischen Diplomaten im Laufe der Zeit stark verändert. Der chinesische Politiker sprach vom Eintritt der amerikanisch-chinesischen Beziehungen in eine neue Phase der gegenseitigen Forschung und Anpassung und bezeichnete dies als „Trend der neuen Ära“.
In seiner neuen Rolle wird sich Qin Gang an vorderster Front darum bemühen, Chinas Beziehungen zu Washington qualitativ zu verändern. Peking glaubt, dass Bidens Regierung den Aufstieg Chinas weiterhin in Frage stellt und ständig versucht, demokratische Länder auf seine Seite zu ziehen.
Bereits im Winter erklärte der chinesische Präsident, Xi Jinping, dass die US-chinesischen Beziehungen nach den Ergebnissen der Präsidentschaft von Donald Trump auf dem Nullpunkt angelangt seien. Die Zusammenarbeit zwischen den Vereinigten Staaten und China könnte vorteilhaft sein, aber ihre Konfrontation würde eine Katastrophe für die ganze Welt mit sich bringen, schloss der chinesische Präsident.

Qin Gangs Laufbahn

Qin zählt zu den vertrauenswürdigsten Diplomaten Chinas. In den letzten Jahren begleitete Qin Gang als Chef der Protokollabteilung den Präsidenten der Volksrepublik China während seiner Auslandsreisen und Treffen mit ausländischen Politikern.
Als ehemaliger Nachrichtenassistent beim United Press International Bureau in Peking wurde Qin 1992 Diplomat und arbeitete in seiner Laufbahn dreimal in der chinesischen Botschaft in London, wo er verschiedene Posten innehatte.
Qings Vorgänger Cui Tiankai war ein chinesischer Diplomat der alten Schule, der als „Warrior-Wolf“ (dt. „Krieger-Wolf“) bezeichnet wurde und sich weitgehend von der bösartigen Rhetorik gegen sein „Gastland“ distanzierte. Qin Gang ist auch geduldig und nicht aggressiv, aber für seine gegebenenfalls kompromisslose Haltung gegenüber ausländischen Medien und den eifrigen Schutz des chinesischen Images bekannt.
„Qin Gang wird Chinas nationale Interessen verteidigen und einen Kurs für den „Weltfrieden“ entwickeln. Er richtet jedoch seine Aufmerksamkeit grundsätzlich darauf, wie das chinesische Staatsoberhaupt [Xi Jinping] dargestellt wird, und auch auf das Image, das durch seine öffentlichen Vorträge geschaffen wird“, sagte Ryan Hass, ehemaliger China-Direktor beim nationalen Sicherheitsrat der USA, in einem Interview mit der New York Times.
Chinesische Militärtechnik (Symbolbild, Archivbild) - SNA, 1920, 28.07.2021
Bericht: China baut offenbar Raketensilos in der Wüste – erste Reaktionen aus den USA
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала