Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Umfrage zur Bundestagswahl: Mehr als jeder Dritte will per Brief abstimmen

© AP Photo / Jens MeyerWahllokal in Dresden (Archivbild)
Wahllokal in Dresden (Archivbild) - SNA, 1920, 29.07.2021
Abonnieren
Knapp zwei Monate vor der Bundestagswahl ist der Anteil der Deutschen, die per Brief abstimmen wollen, im Vergleich zur Wahl vor vier Jahren deutlich gestiegen. Das ergab eine aktuelle Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur.
Demnach würden rund 38 Prozent der Befragten zur Bundestagswahl nicht ins Wahllokal gehen, sondern ihre Stimme per Brief abgeben. Bei der Bundestagswahl 2017 hatten 28,6 Prozent der Wähler per Brief abgestimmt. Vier Jahre zuvor lag der Anteil der Briefwähler bei lediglich 24,3 Prozent.
Fake News (Symbolbild) - SNA, 1920, 27.07.2021
Bundestagswahl: Wähler haben Angst vor Manipulation durch Fake-News
Ungefähr dieselbe Zahl der Deutschen – rund 39 Prozent – planten im September selbst zu den Wahlurnen zu gehen. Etwa 22 Prozent der Wähler seien noch unschlüssig.
Laut der Umfrage ist die Briefwahl im Westen beliebter als im Osten Deutschlands. Frauen entscheiden sich etwas häufiger für die Stimmabgabe per Brief als Männer. Besonders viele Briefwähler gebe es bei den Anhängern von CDU, CSU oder den Grünen. Am niedrigsten ist der Anteil der Deutschen, die ihre Stimmen für AfD und Linkspartei per Brief abgeben würden.
Die Bundestagswahl ist für den 26. September anberaumt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала