Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Schottisches Mädchen kann nicht schwimmen – und rettet trotzdem Jungen vor dem Ertrinken

© CC0 / dimitriwittmann / PixabayRettungsring (Symbolbild)
Rettungsring (Symbolbild) - SNA, 1920, 29.07.2021
Abonnieren
In der schottischen Stadt Perth hat ein acht Jahre altes Mädchen namens Tierney Batt einen zwölfjährigen Jungen vor dem Ertrinken bewahrt, obwohl es selbst nicht schwimmen konnte. Darüber berichtet die Zeitung „Metro“.
Demnach ereignete sich der Vorfall Mitte Juli. Tierney habe am Ufer des Flusses Tay gespielt und als erste das Schreien des zwölfjährigen Cayden Peterson gehört, der sich im Wasser befand und kurz vor dem Ertrinken war.
Als das Mädchen bemerkte, dass niemand dem Jungen zu Hilfe eilte, sprang es in den Fluss und hielt Petersons Kopf so lange über Wasser, bis die Rettungskräfte eintrafen. Obwohl das Mädchen selbst nicht schwimmen kann, hat es laut dem Blatt keine Minute gezweifelt, bevor es ins Wasser sprang.
Polizeiabsperrung - SNA, 1920, 23.07.2021
Nordseestrand: Achtjähriger rettet kleinen Bruder vor dem Ertrinken
Die Mutter des Jungen habe der Retterin ihres Sohnes gedankt und sie als „unglaublich tapfer, ruhig und einfach unglaublich“ bezeichnet.
„Das Kind hat das getan, woran viele Erwachsene nicht einmal denken können. Mir fehlen die Worte, um meine Dankbarkeit auszudrücken — alles hätte ganz anders enden können, wenn sie ihm nicht geholfen hätte“, so die Frau.
Der Vater des Mädchens sagte, er sei stolz auf seine Tochter. Die Stadt Perth befindet sich im zentralen Teil Schottlands.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала