Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Corona in Deutschland: Ministerpräsidenten unterstützen Testpflicht für Reiserückkehrer

Corona-Test - SNA, 1920, 29.07.2021
Abonnieren
Regierungschefs mehrerer Bundesländer sowie viele andere Politiker unterstützen eine geplante Corona-Testpflicht für Urlaubsheimkehrer, die keinen Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung haben.
„Die Tests sind der zentrale Baustein, um das Infektionsgeschehen in der ungeimpften Bevölkerung einzudämmen“, so Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) gegenüber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.
Laut dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) ist diese Initiative „ein kleiner Mehraufwand für jeden von uns“, die aber viel Sicherheit schaffe.
Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) betonte, dass es Ziel sei, keine Infektionen ins Land zu tragen, um unter anderem die Inzidenzen möglichst niedrig zu halten

„Jeder, egal ob er mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug aus dem Ausland zu uns einreist und nicht geimpft oder genesen ist, muss einen negativen Test nachweisen können“, sagte sie gegenüber dem RND.

Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) findet es laut seinen Worten grundsätzlich richtig, dass sich Menschen nach ihrem Urlaub testen lassen würden.
Brandenburgs Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) hatte sich am Mittwochabend im TV-Sender Phoenix auch „ganz klar“ für eine Testpflicht für Menschen ausgesprochen, „die aus Regionen zurückkehren, die eine höhere Inzidenz haben als wir in Deutschland, und die vielleicht auch aus Virus-Mutationsgebieten kommen“.
CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt sagte gegenüber der „Augsburger Allgemeine“ wie folgt: „Deswegen sind Tests für alle diejenigen, die aus Urlaubsregionen zurückkommen, der richtige Weg. Nur so können importierte Infektionsketten schnell unterbrochen werden.“
PCR-Tests - SNA, 1920, 28.07.2021
„Reisen ins Ausland bringen Risiken mit sich“: SPD befürwortet Testpflicht für Urlaubsrückkehrer
Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus sagte gegenüber der Mediengruppe „Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung“: „Wir sollten das Thema zügig anpacken.“ Dabei müsste man einen Weg finden, „wie das in der Praxis auch durchführbar ist“.
Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach äußerte sich zum Thema gegenüber dem „ZDFheute“:
„An Bahnhöfen und Flughäfen sollte es Kontrollen geben. Wer keinen Test hat, sollte ihn entweder vor Ort machen können oder eine gewisse Frist bekommen, um einen Test nachzureichen.“
Bayerns Regierungschef Markus Söder hatte am Dienstagabend im ZDF gedrängt, die Testpflicht schnell einzuführen. Er hatte den ersten August als Starttermin genannt. „Der Bund hat uns das heute zugesagt“, präzisierte er. Die Bundesregierung ließ den Starttermin vorerst offen.
Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt laut Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) von Donnerstagmorgen bei 16,0. Innerhalb eines Tages wurde 3520 Corona-Neuinfektionen im Land gemeldet. Deutschlandweit wurden dabei zehn Todesfälle verzeichnet.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала