Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Das sind die Top-6 der berühmtesten Tiger – Videos

CC BY-SA 2.5 / S. Taheri / Wikimedia CommonsSibirischer Tiger
Sibirischer Tiger - SNA, 1920, 29.07.2021
Abonnieren
Zum internationalen Tag des Tigers haben wir die wohl berühmtesten Tiger-Figuren gesammelt. Wetten, dass Sie diese Großkatzen kennen?
Der Welttag des Tigers (Global Tiger Day) wurde auf dem Internationalen Forum für Tigerschutz ins Leben gerufen, das im Jahre 2010 im russischen Sankt Petersburg stattfand. Zweifelsohne haben die folgenden Tiger-Figuren zur Popularität dieser Großkatzen beigetragen.

Richard Parker

Das US-amerikanische Abenteuer-Drama „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“ erzählt über einen Jungen, der sich mit einem Tiger allein in einem Boot mitten auf dem Ozean befindet. In dem 2012 erschienenen Film spielten insgesamt vier Tiger mit. Weder die Tiere noch die Schauspieler wurden bei den Dreharbeiten verletzt. Zum erheblichen Teil sind die Tieraufnahmen animiert.

Tigress

Einer der zentralen Charaktere ist in der US-amerikanischen Zeichentrick-Komödie „Kung Fu Panda“ aus dem Jahr 2008 auch ein Tiger – genauer gesagt, die Tigress. Wegen der Krallen und Reißzähne, die andere Tiere in ihrer Kindheit erschreckt haben, hielt sie sich lange Zeit für ein Monster. Als sie älter wurde, lernte sie zu kämpfen und ließ alle Komplexe aus der Kindheit hinter sich. Sie wurde eine richtige Tiger-Frau, also eine Tigress.

Säbelzahntiger Diego

Der Säbelzahntiger Diego ist eine der zentralen Figuren des Computeranimationsfilmes „Ice Age“, der im Jahr 2002 in den Kinos lief. Er lernt das einzelgängerische Mammut Manfred (Manni), das nervige Riesenfaultier Sid, sowie die anderen Akteure kennen und freundet sich mit ihnen an. Langsam wird er gutherziger und ändert seine Einstellungen.

Rajah

Rajah ist ein treuer und ständiger Begleiter von Prinzessin Jasmin aus dem Zeichentrickfilm „Aladdin“ und der darauf folgenden Zeichentrickserie von Walt Disney aus den 1990er-Jahren. Er kann süß und sanft sein wie ein richtiges Kätzchen. Wenn es aber um den Schutz der Tochter des Sultans geht, kann er richtig Angst einjagen. Genauso stellen wir uns einen echten Tiger auch vor!

Tigger

Dieser Tiger aus der US-amerikanischen Zeichentrickserie „Neue Abenteuer mit Winnie Puuh“ (1988-1991) um den weltberühmten Bär und dessen Freunde liebt es, durch die Gegend zu springen und ist meist gut gelaunt. Das Motto von Christopher Robins Tigger lautet „Das können Tigger am bestesten“.

Hodori

Aber nicht nur in der Kinowelt sind Tiger beliebt. Ein orangefarbenes Tigermännchen wurde das offizielle Maskottchen der Olympischen Sommerspiele 1988 in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Er hieß Hodori, wobei „Ho“ vom koreanischen Wort horangi (deutsch: Tiger) stammte und dori die Verniedlichung des Wortes „Junge“ war. Er trug den traditionellen Sangmo (Hut mit langem Band oben – Anm. d. Red.) und sollte in erster Linie Gastfreundschaft sowie Freundlichkeit symbolisieren.

Zahlen

die Zahl der wilden Tiger seit Anfang des 20. Jahrhunderts um mehr als 95 Prozent zurückgegangen. Nun nimmt ihre Zahl zum ersten Mal in der Geschichte des Naturschutzes zu, so der WWF. Zurzeit gibt es nur etwa 3900 Tiger in freier Wildbahn. Das Ziel der Organisation sei es, die Zahl der wildlebenden Tiger bis 2022 – dem nächsten chinesischen Jahr des Tigers – auf über 6000 zu verdoppeln. In den letzten Jahren haben Schutzmaßnahmen und das Engagement verschiedener Regierungen den Rückgang der weltweiten Tigerzahlen gestoppt, heißt es. Aber es gebe noch viel zu tun. Früher durchstreiften Tiger den größten Teil Asiens. Heute sind sie aber auf nur sieben Prozent ihres ursprünglichen Verbreitungsgebiets in isolierten Wäldern und Grasland in dreizehn Ländern beschränkt.
Lesen Sie auch: „Ich sehe was, was du nicht siehst“: acht faszinierend transparente Lebewesen – Fotos
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала