Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Reisen ins Ausland bringen Risiken mit sich“: SPD befürwortet Testpflicht für Urlaubsrückkehrer

© AP Photo / Lisa LeutnerPCR-Tests
PCR-Tests - SNA, 1920, 28.07.2021
Abonnieren
Die SPD hat sich für eine generelle Testpflicht für Reiserückkehrer aus allen Ländern und auf allen Verkehrswegen ausgesprochen. Urlaubsrückkehrer würden möglicherweise die Delta- oder andere Varianten mitbringen. Das teilte Parteichefin Saskia Esken am Mittwoch im RTL/ntv-„Frühstart“ mit.
„Ich bin unbedingt dafür, dass wir Reisende uns genau anschauen“, sagte Esken.
„Es ist ganz deutlich ja zu sehen, dass Reisen ins Ausland Risiken mit sich bringen.“
Rückkehrer würden möglicherweise die Delta- oder andere Varianten einschleppen, sagte Esken zur Begründung.
„Deswegen müssen wir ganz genau hinschauen, dass wir uns auch davor beschützen, dass die große Welle über Deutschland wieder hereinschwappt.“
SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil sagte gegenüber dem ZDF-„Morgenmagazin“ ebenfalls, seine Partei sei dazu bereit.
„Auch wir als SPD – inklusive der Justizministerin – wollen, dass das Reisen sicherer wird. Und das bedeutet, die Testpflicht auszuweiten“, so Klingbeil.
Tourismus - SNA, 1920, 27.07.2021
Spahn plant offenbar Ausweitung von Testpflicht für Reiserückkehrer – Medien
Aber das müsse rechtlich sauber und verhältnismäßig sein. Es sei jetzt am Bundesgesundheitsminister, eine rechtssichere Grundlage zu schaffen.
„Und dann sind wir aber auch sehr schnell handlungs- und umsetzungsfähig, dass diese erweiterten Tests für Reiserückkehrer auch kommen.“
Erste Entwürfe seien nicht ordentlich gewesen. Da müsse jetzt schnell nachgearbeitet werden.

AfD kritisiert geplante Testpflicht für Reiserrückkehrer

Die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel sprach sich hingegen gegen die geplante Corona-Testpflicht für Reiserückkehrer aus. Diese wäre eine „unverhältnismäßige Belastung der Reisenden, der Grenzbehörden und der Tourismuswirtschaft“, zitierte am Mittwoch die Deutsche Presse-Agentur Weidel.
Corona-Test am Flughafen München (Archiv) - SNA, 1920, 24.07.2021
Österreich
Österreichs Gesundheitsminister unterstützt PCR-Tests für Einreisende aus Risiko-Gebieten
Sie sprach von einer Verunsicherung der Urlauber, die endlich aufhören müsse. Zudem übte Weidel Kritik daran, dass für Geimpfte und Genesene nach ihrem Aufenthalt in einem ausländischen Gebiet mit hohen Infektionszahlen aktuell nicht die gleichen Quarantäne-Regeln gelten wie für alle anderen Einreisenden.
„Die Quarantänebefreiung von Geimpften und Genesenen benachteiligt Gesunde und setzt sie so weiterem Impfdruck aus“, betonte Weidel.

Deutschland plant Testpflicht für Einreisen ab 1. August

Der Bund plant nach Angaben von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder schon ab dem 1. August eine erweiterte Testpflicht für Einreisen nach Deutschland. Der Bund habe zugesichert, er werde das jetzt bis zum 1. August alles probieren mit einer einheitlichen Testpflicht nicht nur für Flugreisen, sondern auch beispielsweise für alles was an normalem Autoweg oder Bahnweg komme, sagte Söder in der ARD. Derzeit gilt die Testpflicht nur für Menschen, die per Flugzeug nach Deutschland einreisen.

Corona-Stand in Deutschland

Die Zahl der nachgewiesenen Infektionsfälle in Deutschland ist binnen eines Tages laut dem Robert Koch-Institut (Stand: 28. Juli, 03:14 Uhr) um 2768 auf insgesamt 3.761.169 Infektionen gestiegen.
Weitere 21 Todesfälle wurden demnach innerhalb von 24 Stunden gemeldet. Insgesamt sind damit bislang 91.586 Menschen an oder mit dem Virus gestorben.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала