Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Im schweizerischen Genf: Russland-US-Verhandlungen über strategische Stabilität beginnen

© SNA / Sergej Gunejew / Zur BilddatenbankGenf (Archivbild)
Genf (Archivbild) - SNA, 1920, 28.07.2021
Abonnieren
In Genf haben am Mittwoch die Beratungen Russlands und der USA über die strategische Stabilität begonnen.
Das Treffen erfolgt laut den Quellen hinter geschlossenen Türen, anwesend seien amerikanische und russische Delegationen. Die Verhandlungen finden vor dem Hintergrund der Ausarbeitung der Vereinbarungen statt, die beim Treffen zwischen dem russischen Präsidenten, Wladimir Putin, und seinem amerikanischen Amtskollegen, Joe Biden, erzielt wurden.
Die russische Delegation wird vom russischen Vizeaußenminister, Sergej Rjabkow, geleitet, die amerikanische von Vizeaußenministerin Wendy Sherman.
Im Vorfeld der Gespräche hieß es vonseiten des russischen Außenministeriums, dass die Delegationen die Fragen der Förderung und Verstärkung der strategischen Sicherheit sowie die Perspektiven der Waffenkontrolle erörtern sollten.
Dialog zwischen Russland und den USA (Symbolbild) - SNA, 1920, 20.07.2021
Strategische Waffen: Stabilitätsdialog Russland-USA beginnt in einer Woche – Medien
Außerdem betonte Rjabkow vor den Beratungen, dass das Herangehen Russlands und der USA nicht immer übereinstimme. Aber eben aus diesem Grund würden diese Verhandlungen organisiert – um „Richtungen für eine gemeinsame Arbeit, in denen es eine Perspektive gibt, aufzuspüren“.
Zum letzten Mal hatten die US-Russland-Beratungen über die strategische Sicherheit im Sommer 2020 stattgefunden. Die vielstündigen Gespräche erfolgten zweimal in Wien, zuerst im Juli und danach im August.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала