Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Dreifacher Nierentausch: Israel und Emirate starten Organspende-Programm

© AP Photo / Molly RileyOrgantransplantation (Symbolbild)
Organtransplantation (Symbolbild) - SNA, 1920, 28.07.2021
Abonnieren
Mit einem gegenseitigen Nierentausch haben Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) am Mittwoch ein gemeinsames Organspende-Programm auf den Weg gebracht. Beide Staaten, die seit nur knapp einem Jahr diplomatische Beziehungen unterhalten, versprechen sich von ihrer Annäherung Vorteile in vielen Bereichen.
Am Mittwoch spendete eine 39-jährige Israelin eine Niere für einen Einwohner der Emirate, wie DPA aus Tel Aviv berichtet. Das Organ wurde am Morgen im Schiba-Krankenhaus bei Tel Aviv entnommen und sollte dann rasch nach Abu Dhabi geflogen werden. Die Flugzeit beträgt gut drei Stunden.
Im Gegenzug erhält ein Israeli in Haifa eine Niere aus den VAE. Ein Verwandter des Patienten in Haifa spendet wiederum der Mutter der 39-Jährigen eine Niere. Der Dreier-Tausch ist Teil eines größeren Organspende-Programms der beiden Länder, die im vergangenen Jahr diplomatische Beziehungen aufgenommen haben.
Professor Eitan Mor, Leiter der Abteilung für Organtransplantation am Schiba-Krankenhaus, sprach am Mittwoch vom „Beginn einer wunderbaren Zusammenarbeit mit Kollegen aus den Emiraten“. Er hoffe auf eine künftige Kooperation auch in anderen medizinischen Bereichen.
Organspende (Symbolbild) - SNA, 1920, 04.06.2021
Organspende: Mehrheit der Deutschen offen für digitale Erklärung
Die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain hatten im September vergangenen Jahres in Washington mit Israel Abkommen über die Aufnahme diplomatischer Beziehungen unterzeichnet. Damit rückten sie von der jahrzehntelangen Linie arabischer Staaten ab, Beziehungen mit Israel zu verweigern, solange der Konflikt mit den Palästinensern nicht gelöst ist. Zuvor hatten nur zwei arabische Staaten, Ägypten und Jordanien, diplomatische Beziehungen zu Israel unterhalten.
In einer gemeinsamen Erklärung der VAE und Israels, die unter US-Vermittlung erzielt wurde, hieß es, dass die Vereinigten Arabischen Emirate von der Ausweitung ihrer Souveränität auf Gebiete im von Israel besetzten Westjordanland, das die Palästinenser für einen eigenen Staat beanspruchen, vorerst absehen wollen.
Im August hoben die Emirate auch den vor 48 Jahren verhängten wirtschaftlichen Boykott Israels auf. Ihr Präsident, Scheich Chalifa bin Zayid Al-Nahyan, schaffte auch die bisher geltenden Sanktionen gegen den jüdischen Staat per Dekret ab. Israel und die Emirate versprechen sich von ihrer Annäherung wirtschaftliche Vorteile, schmieden aber vor allem eine Allianz gegen den gemeinsamen Erzfeind Iran.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала