Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Libyscher Milizchef al-Kani in Bengasi erschossen

CC BY 3.0 / عكاشة / Wikimedia CommonsLibyen (Symbolbild)
Libyen (Symbolbild) - SNA, 1920, 27.07.2021
Abonnieren
Der mit US-Sanktionen belegte Führer der libyschen Kaniyat-Miliz, Mohammed al-Kani, ist bei einer Operation der Libyschen Nationalarmee (LNA) in Bengasi erschossen worden, meldet AP.
Demnach hatte eine Einheit der LNA am Dienstagmorgen versucht, al-Kani in seinem Haus im Osten von Bengasi festzunehmen. Gegen al-Kani waren Haftbefehle wegen Gesetzesverstößen erlassen worden. Der Milizchef habe Widerstand geleistet und das Feuer eröffnet und sei erschossen worden, hieß es.
Protestler verbrennen Portät von Muammar al-Gaddafi in Bengasi, 2. März 2011 - SNA, 1920, 19.03.2021
Gaddafis Vorhersage leider wahr: Nato, Libyen, ein Gemetzel
Im November hatten die USA Sanktionen gegen die libysche Kaniyat-Miliz und deren Führer al-Kani verhängt. Libysche Offizielle und die USA machen al-Kani für die Tötung von Zivilisten durch die Kaniyat-Miliz verantwortlich, die im vergangenen Jahr in Massengräbern in Tarhuna entdeckt wurden.
Im Mai 2021 hat Großbritannien Sanktionen gegen die Kaniyat-Miliz und ihre Führungspersonen verhängt. Die Sanktionen wurden in Übereinstimmung mit dem sogenannten Magnitsky-Act gegen die Personen eingeführt, die nach Ansicht der USA gegen die Menschenrechte verstoßen hätten.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала