Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Kubas Botschaft in Paris mit Molotow-Cocktails beworfen

© CC0 / GregMontaniFlagge von Kuba (Symbolbild)
Flagge von Kuba (Symbolbild) - SNA, 1920, 27.07.2021
Abonnieren
Das Gebäude der kubanischen Botschaft in Frankreich ist in der Nacht zum Dienstag mit Molotow-Cocktails beworfen worden, gab die diplomatische Vertretung auf ihrer offiziellen Webseite bekannt.
Zwei Personen sollen demnach drei Brandflaschen geworfen haben. Das diplomatische Personal habe keine Verletzungen erlitten, es sei jedoch Sachschaden entstanden. Der Mitteilung zufolge verursachte die Attacke einen Brand an der Fassade und dem Eingang der Botschaft. Die kubanische Regierung veröffentlichte Fotos des Zwischenfalls.
Havanna bezeichnete den Anschlag als „Terrorakt“ und machte die Vereinigen Staaten dafür verantwortlich. Die US-Regierung ermutige Attacken wie diese gegen Kuba und rege zu Gewalt an.
Vereinte Nationen (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.06.2021
Kuba-Embargo: Washington trotzt erneuter UN-Resolution
Nach den Massendemonstrationen auf Kuba für Freiheit, gegen Unterdrückung und Mangelwirtschaft hatten die USA neue Sanktionen gegen Havanna verhängt. Laut dem Weißen Haus sind amtierende Minister der Streitkräfte und die Abteilung des kubanischen Innenministeriums betroffen, denen die US-Regierung die Niederschlagung der Proteste zur Last legt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала