Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Unwetter in Berlin: Feuerwehr muss hundertfach ausrücken

CC BY 3.0 / Sebastian Rittau / Wikimedia CommonsFeuerwehr in Deutschland (Archiv)
Feuerwehr in Deutschland (Archiv) - SNA, 1920, 26.07.2021
Abonnieren
Die Berliner Feuerwehr hat in der deutschen Hauptstadt rund 250 wetterbedingte Einsätze absolviert, gab die Behörde am Montag auf Twitter bekannt.
In Berlin tobten am Sonntag heftige Unwetter mit Starkregen. Zwischen 18 Uhr und 23:10 Uhr befand sich die Feuerwehr eigenen Angaben zufolge im so genannten „Ausnahmezustand Wetter“. In dieser Zeit seien rund 250 wetterbedingte Einsätze bewältigt worden. Ein paar davon seien noch im Gange.
Die Beamten veröffentlichten Fotos eines Einsatzes im Bifröstweg (Berlin-Frohnau). Dort sei eine Baugruppe durch eine offene Abwasserleitung vollgelaufen.
„Ein Bagger ist abgesackt und das Abwasser drohte ins Nachbargrundstück zu laufen.“ An der Behebung hätten sich unter anderem die Freiwillige Feuerwehr und der Technische Dienst beteiligt.
Die meisten Einsätze seien durch überschwemmte Keller und geflutete Straßen ausgelöst worden, teilte ein Feuerwehr-Sprecher gegenüber der Deutschen Presse-Agentur mit. Zudem seien vereinzelt Bäume umgestürzt.
Am Sonntagabend gingen Medienberichten zufolge bis zu 50 Liter Regen pro Stunde auf einem Quadratmeter in Berlin-Buch nieder, 40 Liter in Berlin-Marzahn. Am Flughafen Berlin (BER) im brandenburgischen Schönefeld soll es am Abend zu zahlreichen Verspätungen gekommen sein, die Abflüge stauten sich.
Am U-Bahnhof Buch stand in der Vorhalle zweitweise kniehoch das Wasser. Auf Twitter erschien am Sonntag ein Foto, das die überflutete Halle zeigen soll. Weitere Aufnahmen in sozialen Medien zeigten heftige Regenfälle in der Bundeshauptstadt.
Das Wetter in Brandenburg und Berlin wird laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) derzeit durch ein Tiefdruckgebiet bestimmt. Auch am Montagnachmittag und am Abend werden örtliche Gewitter mit heftigem Starkregen, Sturmböen und Hagel erwartet. Punktuell ist demnach ein extrem heftiger Starkregen mit Mengen um 50 Liter Regen pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde nicht ausgeschlossen.
Für die folgenden drei Tage sagt der DWD ein meist niederschlagsfreies Wetter in Berlin und Brandenburg mit vereinzelten Schauern vorher.
Мусор после проливных дождей в Бад-Нойенар-Арвайлере, Германия  - SNA
54 Beiträge
Hochwasser in Deutschland
10 September, 16:38
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала