Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Wer sich an Kindern vergeht, bekommt es mit mir zu tun“: Stahl mit Klartext im SNA-Video-Interview

Abonnieren
„Wer sich als Politiker nicht für Kinder einsetzt, der bekommt Probleme mit mir.“ Carsten Stahl findet im zweiten Teil des Studio-Interviews mit SNA News deutliche und emotionale Worte. Der Gründer von „Bündnis Kinderschutz“ erklärt seine Arbeit und Standpunkte. „Nicht jeder mag meine Art, aber ich kämpfe für unsere Kleinsten.“
Für die Freien Wähler kandidiert Carsten Stahl im September, um ins Berliner Abgeordnetenhaus gewählt zu werden. Der engagierte Aktivist und Politiker wurde früher selbst in der Schule gemobbt. Daraus erwuchs eine innere Wut, die ihn sogar einst bis ins kriminelle Milieu von Berlin-Neukölln führte. Aus eigener Kraft schaffte er später den Ausstieg, auch dank Kampfsport.
Kindesmissbrauch im katholischen Piusheim - Symbolbild - SNA, 1920, 03.07.2021
Verschicken Berliner Jugendämter Kinder nach Osteuropa? – Abgeordneter fragt nach
Mit Leib, Seele und Herz ist er bei seinen selbstgegründeten Hilfs-Organisationen Bündnis Kinderschutz“ und „Stoppt Mobbing“ aktiv. Hilft so Kindern und Jugendlichen.
„Meine Kritiker sollten mal die Kinder, Schülerinnen und Schüler befragen, die ich betreue und denen ich helfe“, sagt Stahl im Studio-Interview mit SNA News. „Ich denke, dass die von meinen Methoden mehr als überzeugt sind.“
Immer wieder kritisieren Medien und Schul-Psychologen die angeblich „emotionalisierten und umstrittenen Methoden“ von Stahl. „Er ist emotional, laut. Manche sagen: radikal. Carsten Stahls Kampf gegen Mobbing ist bei Experten heftig umstritten.“ Das schrieb der Berliner „Tagesspiegel“ im November 2019 über ihn. „Carsten Stahl ist Anti-Mobbing-Trainer, laut eigener Aussage der bekannteste Deutschlands. Er war mal Schauspieler bei RTL2, spielte dort einen Privatdetektiv mit großer Klappe. Viele kennen ihn deshalb. (…) Es gibt Politiker und Pädagogen, die seine Methoden für eine – vielleicht die letzte – Möglichkeit halten, zu Problemkindern durchzudringen. Weil er ihre Sprache spricht. Es gibt andere, die halten Carsten Stahls Arbeitsweise für gefährlich.“
Im Interview mit der SNA-Redaktion nimmt er zu dieser Kritik ausführlich Stellung.
Mehr Informationen zu seiner Arbeit finden Sie auch auf Stahls YouTube-Kanal.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала