Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Hochwasser in der Schweiz – Häuser und Straßen überschwemmt – Video, Fotos

© SNA / Bastien Galles / Zur BilddatenbankSchweizer Polizei
Schweizer Polizei - SNA, 1920, 25.07.2021
Abonnieren
Starkregen und Gewitter vor allem im zentralen Teil der Schweiz haben zu Überschwemmungen geführt. Zahlreiche Häuser sind überflutet. Am stärksten betroffen sind die Kantone Luzern und Zug.
Wie die Luzerner Polizei meldet, sei am Samstag ein heftiges Gewitter mit Hagel über den Kanton hereingebrochen. Straßen und Häuser seien überflutet.
Bei der Meldezentrale der Polizei in Luzern seien mindestens 210 Anrufe über Zwischenfälle eingegangen, hieß es. Derzeit seien in dem Kanton 19 Feuerwehrteams im Einsatz. Berichtet wird, dass Autobahnen wegen des Unwetters teilweise gesperrt seien.
Die Polizei des Kantons Zug berichtete über Gewitter und Hagelregen. Nach den Angaben sind in kurzer Zeit mehrere Kellerräume und Tiefgaragen sowie Straßen in fünf Gemeinden überflutet worden.
Laut der Polizei mussten einige Straßenabschnitte wegen großer Wassermengen vorübergehend für den Verkehr gesperrt werden. In den betroffenen Gemeinden seien Feuerwehrteams im Einsatz.
Nutzer sozialer Netzwerke tauschen Videos und Fotos aus, die Folgen des schweren Unwetters zeigen.
Schwere Unwetter hatten bereits am 13. Juli den öffentlichen Nahverkehr in Zürich lahmgelegt. Damals waren die Kantone Uri und Bern stark in Mitleidenschaft gezogen worden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала