Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Österreichs Gesundheitsminister unterstützt PCR-Tests für Einreisende aus Risiko-Gebieten

© AP Photo / Matthias SchraderCorona-Test am Flughafen München (Archiv)
Corona-Test am Flughafen München (Archiv) - SNA, 1920, 24.07.2021
Abonnieren
Der österreichische Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein hat sich in einer am Samstag ausgestrahlten OFR-Radiosendung für PCR-Tests bei der Einreise in Österreich aus Risiko-Gebieten ausgesprochen.
Auf die Frage, wann eine entsprechende Regelung kommen könnte, verwies Mückstein im Interview auf laufende Gespräche, die zuerst abgeschlossen sein müssten. PCR-Tests für Einreisende halte er für „eine gute Idee“.
„Wenn die Gespräche abgeschlossen sind, dann kommt’s.“
Der Grünen-Politiker wies außerdem darauf hin, dass Österreichs Regierung „wesentlich mehr als eine Milliarde Euro seit Beginn der Pandemie für Testungen ausgegeben“ habe. Im Vergleich dazu seien für die Impfstoffe 920 Millionen Euro reserviert worden, dabei seien die Impfstoffdosen für die Jahre 2022 und 2023 einberechnet. Die Situation um PCR-Tests sollte im September „auch unter diesem Sichtpunkt nochmal genau angeschaut“ werden.
„Über den Sommer werden die Tests jedenfalls gratis bleiben, und dann schauen wir es uns nochmals an“, so Mückstein.
Coronavirus (Symbolbild) - SNA, 1920, 24.07.2021
Neue Corona-Variante B.1.621: Mindestens 16 Fälle in Großbritannien gemeldet
Nach Angaben des Sozialministeriums wurden in Österreich 655.938 Coronavirus-Fälle zum Stand am Samstag bestätigt, 10.731 Covid-19-Erkrankte starben. Die Zahl der behördlich angebotenen durchgeführten PCR-Testungen liegt österreichweit bei mehr als 14 Millionen.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала