Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
Мусор после проливных дождей в Бад-Нойенар-Арвайлере, Германия  - SNA, 1920
Hochwasser in Deutschland
Aktuelle Informationen zu Hochwasser in Deutschland

Neun Folgen von Überschwemmungen und erste Schritte im eigenen Haus

© REUTERS / WOLFGANG RATTAYFolgen von starken Regenfällen in Bad Münstereifel, NRW (19.07.2021)
Folgen von starken Regenfällen in Bad Münstereifel, NRW (19.07.2021) - SNA, 1920, 23.07.2021
Abonnieren
Bei der Flutkatastrophe nach den schweren Unwettern sind in Deutschland mindestens 170 Menschen ums Leben gekommen. Gebäude und Infrastruktur wurden zerstört. SNA hat nach Expertentipps recherchiert, die zeigen, was im eigenen Haus unternommen werden sollte, falls dieses von einer Überschwemmung betroffen ist.
Die Versicherer fordern mehr Prävention gegen Unwetterkatastrophen. Neben der Entsiegelung von Flächen gehe es auch um ein Bebauungsverbot in extrem hochwassergefährdeten Gebieten, zitiert die Agentur Reuters den Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbandes der Versicherer, Jörg Asmussen, am Freitag. Asmussen bekräftigte, zu wenige Menschen würden ihr Haus gegen Sturm, Hagel und Hochwasser versichern. In Deutschland könnten 99 Prozent der Gebäude gegen Elementarschäden versichert werden, tatsächlich versichert seien aber weniger als 50 Prozent. Dabei spreche man hier von einer eher geringen Prämie in Höhe von zumeist nur etwa 100 Euro im Jahr.
SNA hat eine Liste von möglichen Folgen von Überschwemmungen sowie schädigenden Faktoren vorbereitet, die sich auf die Maßstäbe der Flutkatastrophe auswirken können. Darüber hinaus haben wir nach Expertentipps recherchiert, die zeigen, was und wie im eigenen Haus unternommen werden sollte, falls dieses von einer Überschwemmung betroffen ist.

Folgen von Überschwemmungen:

Die kombinierte Wirkung von Wellen, Wind und Starkregen führt zu Überschwemmungen des Gebiets. Dies bringt folgende schädigende Faktoren mit sich:
Abräumen der Küste
Zerstörung von Gebäuden und Bauwerken
Erosion von Eisenbahnen und Autobahnen
Wasserleitungsbrüche und Unfälle in anderen öffentlichen Versorgungsnetzen
Ernteausfälle und Zerstörung anderer Vegetation vor Ort
Todesopfer und Verletzungen
Tod von Haustieren und natürlichen Ökosystemen
Absenken von Gebäuden nach dem Rückgang von Wasser
Grundbrüche und Erdrutsche
BBK-Chef Armin Schuster (Archivbild) - SNA, 1920, 19.07.2021
Hochwasser in Deutschland
Hochwasser in Deutschland: Katastrophenschutz in scharfer Kritik – Schuster verteidigt seine Behörde

Schädigende Faktoren:

Die Stärke der Folgen und das Ausmaß der Zerstörungen hängen von folgenden Faktoren ab:
Höhe des Wasseranstiegs
Anstiegsgeschwindigkeit des Wasserspiegels
Fläche von überfluteten Gebieten
Aktualität der Wetterprognose. Übrigens, aktuelle Wettermeldungen und eventuell auch Hochwasserwarnungen gibt es über den Deutschen Wetterdienst, die Warnapp NINA des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, oder auch Internet oder Rundfunk.
Vorhandensein und Zustand von Schutzbauten
Landwirtschaftliche Entwicklung des Flusstals
Besiedlungsdichte
Dauer des Hochwasserstandes
Häufigkeit des Wiederauftretens von Überschwemmungen

Erste Schritte nach der Überschwemmung:

Es gibt die sogenannten „Jahrhunderthochwasser”, die bundesweit für Aufsehen sorgen und lange nicht in Vergessenheit geraten, erklärt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) auf seiner Seite. Wie das Sommerhochwasser 2013, das weite Teile Süd-, Ost- und Norddeutschlands in Katastrophengebiete verwandelte. Ein anderes Phänomen sind die zunehmend auftretenden Starkregenereignisse, die fernab großer Gewässer für schwere Überschwemmungen sorgen können, schreibt BBK weiter und gibt Tipps, wie man sich nach nach dem Weichen des Hochwassers verhalten soll. Diese und andere Empfehlungen sind hier:
Vergewissern Sie sich vor dem Betreten Ihres Hauses, dass keine Einsturzgefahr besteht.
Lüften Sie, um mögliche angesammelte Gase zu entfernen.
Schalten Sie keine elektrische Beleuchtung ein.
Verwenden Sie keine offenen Flammen, zünden Sie keine Streichhölzer an, bis der Raum vollständig gelüftet ist und das Gasversorgungssystem auf guten Zustand überprüft wurde.
Bedenken Sie, dass in den Innenräumen des Hauses nach einer starken Überflutung viele Gegenstände herabfallen können.
Bewegen Sie sich mit Vorsicht, da sich auf dem Fußboden unter dem schmutzigen Wasser auch Bretter mit Nägeln befinden können, die versehentlich betreten werden und Ihre Füße verletzen können.
Wenn Schadstoffe wie Farben, Lacke, Pflanzenschutzmittel, Benzin, Öl etc. freigesetzt wurden, die Feuerwehr informieren.
Überprüfen Sie die Funktionsfähigkeit der elektrischen Leitungen, der Gasversorgung, der Wasserversorgung und der Abwasserleitungen. Verwenden Sie sie nicht, bis diese mit Hilfe von Spezialisten überprüft wurden, ob sie ordnungsgemäß funktionieren.
Um die Räumlichkeiten zu trocknen, öffnen Sie alle Türen und Fenster, entfernen Sie Schmutz von Boden und Wänden, pumpen Sie Wasser aus den Kellern ab.
Verzehren Sie keine Lebensmittel, die mit dem angekommenen Wasser in Berührung gekommen sind.
Organisieren Sie die Reinigung von Brunnen von aufgebrachtem Schmutz und entfernen Sie das Wasser.
Überschwemmung in Deutschland - SNA, 1920, 21.07.2021
Hochwasser in Deutschland
Klimawandel als sichere Ursache der Hochwasserkatastrophe? – Klimaforscher bringt es auf den Punkt

Schäden in Milliardenhöhe

Für das gesamte laufende Jahr geht die Versicherung davon aus, dass die Elementarschäden „eine Größenordnung erreichen werden, wie sie die R+V Versicherung in ihrer fast 100-jährigen Geschichte noch nicht erlebt hat“, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die R+V zählt zu den größten Versicherungen in Deutschland. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) schätzt die Versicherungsschäden nach dem Hochwasser in Westdeutschland auf bis zu fünf Milliarden Euro, wie er am Mittwoch bekanntgegeben hatte.
Die Unwetterserie dieses Sommers könnte außergewöhnlich hohe Schäden in Deutschland, Österreich und der Schweiz anrichten, teilte die „Wirtschaftswoche“ bereits Mitte Juli mit. In der zweiten Junihälfte 2021 suchten Hagelstürme und starke Niederschläge weite Teile Deutschlands heim. Im Juni verursachte sie Schäden in Höhe von 1,7 Milliarden Euro, erklärte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am 8. Juli. Davon entfalle eine Milliarde Euro auf die Sachversicherer für beschädigte Häuser, Hausrat, Gewerbe- und Industriebetriebe. Mit rund 275.000 Euro Schäden in Höhe von 700 Millionen Euro seien zudem die Kfz-Versicherer besonders stark von Hagelschäden betroffen.
Ihre Meinung
Ist Ihr Wohnort von Hochwasser betroffen?
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала