Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bär jagt Mensch: Mann schlägt sich eine Woche lang mit Grizzly herum – bis Rettung kommt

© REUTERS / Florion GogaBär jagt Mensch in Alaska (Symbolbild)
Bär jagt Mensch in Alaska (Symbolbild) - SNA, 1920, 23.07.2021
Abonnieren
Im US-Bundesstaat Alaska wurde ein Mann aufgefunden, nachdem er tagelang vergeblich versucht hatte, vor einem Grizzly zu fliehen. Der Mann war in einer Hütte praktisch eingesperrt, weil der Bär immer wieder zurückkehrte. Das berichtet die US-Tageszeitung New York Times unter Berufung auf die Angaben des lokalen Rettungsdienstes.
Das Opfer wurde zufällig von der Küstenwache entdeckt, deren Helikopter wegen der starken Bewölkung den Kurs ändern musste. Beim Umrunden der Halbinsel fiel den Piloten eine Hütte, auf deren Dach SOS und „Hilfe“ gekritzelt waren, auf.
Als sie eintrafen, war die Haustür weggerissen. Sie sahen, wie der Mann beide Hände in der Luft schwenkte, was als international anerkanntes Notsignal gilt.
„Wir treffen nicht wirklich auf Leute mitten im Nirgendwo“, bestätigte Leutnant Hammac, einer der zwei Piloten. „Es sah nach einem mühevollen Kampf aus. Als wir ankamen, war er auf Händen und Knien und schwenkte eine weiße Fahne.“
Es stellte sich heraus, dass der Mann wenige Tage zuvor von einem Bären angegriffen worden war. Die ganze Zeit schoss das Opfer zurück und schlief praktisch nicht, weil das Raubtier jede Nacht ins Lager zurückkehrte. Dem Mann zufolge brachte ihn der Bär sogar eines Tages zum Fluss. Zum Zeitpunkt der Bergung waren dem Opfer praktisch die Patronen ausgegangen.
Letzten Endes wurde der Gerettete in ein Krankenhaus in der naheliegenden Stadt Nome gebracht, wo bei ihm Prellungen und eine Beinverletzung diagnostiziert wurden.
Igel - SNA, 1920, 14.07.2021
Auffahrunfall in Mecklenburg-Vorpommern: Frau bremst für Igel und wird verletzt
Rick Green, ein Sprecher des Alaska Department of Fish and Game, teilte in einer E-Mail am Mittwoch mit, dass Grizzlybären in dem Gebiet, in dem der Mann aufgefunden wurde, vor allem in dieser Jahreszeit keine Seltenheit seien. Die Abteilung untersuche den Fall weiter.
Laut einem Bericht alaskischer Gesundheitsbehörden aus dem Jahr 2019 wurden 68 Menschen im Bundesstaat wegen Verletzungen, die sie bei 66 Bärenangriffen von 2000 bis 2017 erlitten hatten, ins Krankenhaus eingeliefert. Zehn Menschen starben in diesem Zeitraum an den Folgen von Bärenangriffen.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала