Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mediziner implantieren erstmals in den USA künstliches „Aeson“-Herz

© AFP 2021 / BERTRAND GUAYKünstliches Herz "Aeson" aus der Produktion des französischen Konzerns CARMAT (Archiv)
Künstliches Herz Aeson aus der Produktion des französischen Konzerns CARMAT (Archiv) - SNA, 1920, 22.07.2021
Abonnieren
US-amerikanische Chirurgen haben erstmals einem heimischen Patienten ein künstliches Herz implantiert, berichtet das Fachmagazin „Science Alert“ in seiner Online-Ausgabe.
Den Angaben zufolge hat das vom französischen Unternehmen CARMAT entwickelte künstliche Herz wie ein richtiges Organ zwei Kammern und vier Klappen. Der von einer äußeren Quelle gespeiste Apparat ist aus biokompatiblen Materialien gefertigt, darunter Ochsengewebe. Zahlreiche Geber sorgen für die richtigen Herzkammerkontraktionen und damit für eine reibungslose Blutzirkulation.

„Das Herz wurde dem 39-jährigen Matthew Moore aus Shallotte, US-Bundesstaat North Caroline, eingepflanzt. Ursprünglich sollte er einen Bypass bekommen. Aber sein Zustand verschlechterte sich rasant“, heißt es in dem am 21. Juli abgedruckten Artikel.

Vom Spezialisten Eduardo Rodriguez in der New Yorker Klinik Langone 2018 durchgeführte Gesichtstransplantation (Archiv) - SNA, 1920, 04.02.2021
Mann bekommt nach Transplantation in New Yorker Klinik neues Gesicht und Hände
Das künstliche Herz wurde entwickelt, um Patienten zu helfen, deren Herz das Blut nicht mehr durch die beiden Kammern pumpen kann. „Aeson“ ist nicht für den Dauereinsatz gedacht, sondern vielmehr zur Überbrückung einer Wartezeit von höchstens sechs Monaten, bis eine konventionelle Transplantation vorgenommen werden könnte.
Nach der Operation ist Matthew Moore darauf angewiesen, einen Herzcontroller und ein Set von Akkubatterien zu tragen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала