Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

3D-Druck mit Beton: Brücke in Venedig spart Material und CO2

© SNA / Vladimir VyatkinVenedig. Archivfoto
Venedig. Archivfoto - SNA, 1920, 22.07.2021
Abonnieren
In Venedig wurde eine Brücke aus dem 3D-Drucker vorgestellt. Sie besteht aus vielen gedruckten Betonblöcken und verzichtet auf jegliche Eisenverstärkung. Durch ihre Geometrie stabilisiert sie sich selbst. Das spart Materialien und Treibhausgase ein.
Bei neuen Gebäuden und stabilen Brücken greift die Baubranche weltweit auf Stahlbeton zurück. Diese Bauweise ist nicht nur mit großen Mengen Abfall verbunden, sondern geht auch mit hohen CO2-Emissionen einher, für die der eingesetzte Stahl und der im Beton enthaltene Zement verantwortlich sind. Architekten und Ingenieure von der Eidgenössisch-Technischen Hochschule Zürich (ETH) haben nun mit 3D-Druck eine Betonbrücke gebaut, bei der sowohl Material eingespart, als auch auf den Stahl verzichtet wurde:
Die 12 mal 16 Meter große Konstruktion mit dem Namen „Striatus“ besteht aus 3D-gedruckten Platten, die Bögen bilden. Beim eigentlich Drucken werden diese nicht vom Boden aufwärts Schicht für Schicht produziert, sondern unter gewissen Winkeln. Dadurch werden die Kräfte, die auf die Brücke wirken, besser verteilt und auf die Stützen der Brücke abgeleitet werden.
Die Brücke des niederländischen Herstellers MX3D in Amsterdam von Königin eröffnet - SNA, 1920, 15.07.2021
Aus dem 3D-Drucker: „Smarte“ Stahlbrücke in Amsterdam von Königin eröffnet
Der ETH-​Professor Philippe Block sagt: „Mit dieser präzisen Form von Beton-​3D-Druck können wir die Prinzipien des traditionellen Gewölbebaus mit dem digitalen Betonbau verbinden und Material ausschließlich dort einsetzen, wo es strukturell notwendig ist.“
Das Bauwerk kommt ohne Mörtel aus, sodass die Bausteine leicht wieder auseinandergenommen werden können und die Brücke an einem anderen Ort zusammengebaut werden kann. Zudem soll das Material laut ETH leicht recycelbar sein.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала