Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA
Österreich
Aktuelle Nachrichten aus Österreich

Zehnjähriger Österreicher schreibt Brief an Putin – mit rührender Botschaft

© CC0 / WolfBlur / PixabayBrief (Symbolbild)
Brief (Symbolbild) - SNA, 1920, 21.07.2021
Abonnieren
Der zehnjährige Matthäus Brandstetter aus Österreich hat dem russischen Präsidenten Wladimir Putin einen persönlichen Brief mit der Bitte geschickt, den Glauben an Europa nicht zu verlieren.
Das Schreiben sei über den russischen Botschafter in Wien an Wladimir Putin übergeben worden, teilte das russische Außenministerium bei Facebook mit. Darin bringt der Junge seinen Wunsch nach engerer Zusammenarbeit zwischen Russland und Europa zum Ausdruck: „Mit diesem Brief will ich Ihnen sagen, dass ich denke, dass Russland und Europa viel enger zusammenarbeiten sollten.“
Er wisse, dass es viele Menschen in Europa gebe, die Russland wohlgesonnen gegenüberstünden und sich eine engere Partnerschaft wünschten, schreibt Matthäus. Die zentrale Botschaft dieses Briefes besteht jedoch in dem Appell an den russischen Präsidenten, weiterhin an Europa zu glauben: „Ich möchte Sie aber bitten, den Glauben an Europa nicht zu verlieren.“
Das russische Außenministerium bedankte sich nach eigenem Bekunden für das Schreiben und versicherte: „Russland ist weiterhin für einen Dialog mit allen offen, die wechselseitig an gemeinsamer Arbeit im Sinne der allgemeinen Gesundheit, des allgemeinen Wohlstands und Fortschritts interessiert sind.“
Auf Matthäus Bitte hin sind ihm laut dem Außenamt ein Foto mit einem Autogramm von Wladimir Putin sowie mehrere Bücher über Russland und Moskau überreicht worden.
Briefkasten (Symbolbild) - SNA, 1920, 30.06.2021
Sechs Tipps für Urlaubsgrüße via Post
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала