Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Ihr habt dafür bezahlt“: Bezos dankt nach All-Trip Amazon-Arbeitern und sorgt für Kritik

© AP Photo / Tony GutierrezJeff Bezos
Jeff Bezos - SNA, 1920, 21.07.2021
Abonnieren
Der Amazon-Gründer Jeff Bezos hat am Dienstag mit dem Raumschiff „New Shepard“ seiner Firma Blue Origin einen Kurz-Trip ins All unternommen. Nicht alle freuen sich jedoch über seine erfolgreiche Rückkehr auf die Erde.
Bei einer Pressekonferenz bedankte sich Bezos bei den Kundinnen und Kunden von Amazon für die Finanzierung seiner Weltraumreise.
„Ich möchte jedem Angestellten und Kunden von Amazon danken, weil ihr dafür bezahlt habt“, erklärte der Unternehmer und sorgte damit bei den Anwesenden für Lacher. Bezos wisse es zu schätzen und wolle jedem Arbeiter und Kunden „aus tiefstem Herzen“ seinen Dank aussprechen.
Dass dies vielerorts nicht gerade gut aufgenommen wurde, hätte Bezos sich eigentlich denken können. Zahlreiche Internet-Nutzer haben spöttisch auf Bezos’ Aussagen reagiert:
„Kinder, denkt daran: Wenn Sie hart lernen, gute Noten bekommen, in ein gutes College gehen, einen Job finden, hart arbeiten, sich nie krank melden, im Rahmen Ihrer Verhältnisse leben und tun, was Ihnen gesagt wird ... dann wird sich Ihr Chef eines Tages in den Weltraum begeben können“, bemerkte ein User auf seinem Twitter-Account.
Obwohl der 57-Jährige als der reichste Mensch der Welt gilt, wurde in den vergangenen Jahren oftmals Kritik an den Arbeitsbedingungen bei dem Konzern laut.
„Jeff Bezos sagt den leisen Teil laut. ‚Ohne Sklavenarbeit hätte ich es nie bis Fast-Weltraum geschafft‘ , schrieb ein weiterer Twitter-Nutzer.
„Danke, dass du in Flaschen gepinkelt, in Tüten geschissen und an meine gewerkschaftsfeindliche Propaganda geglaubt hast. So konnte ich richtig hoch hinaus!“
„Ich glaube, er hat das nur gesagt, weil er ein schlechtes Gewissen hat. Er weiß, dass es falsch ist, Profit daraus zu schlagen, Arbeiter wie Sklaven zu behandeln“, erklärte ein Angestellter von Amazon im Gespräch mit dem Magazin „Business Insider“. „Ich habe gehört, dass er ins All fliegt, aber um ehrlich zu sein, hat mich das nicht wirklich interessiert. [...] Meine Kollegen und ich haben gewitzelt, dass er einfach zum Jupiter fliegen und dort sein bestes Leben leben solle“, erklärte ein weiterer.
Bereits vor rund zehn Tagen hatte mit dem Briten Richard Branson ein anderer Milliardär mit seinem eigenen Raumschiff einen Kurzausflug ins All unternommen. Die „VSS Unity“ seiner Firma Virgin Galactic stieg am 11. Juli im US-Bundesstaat New Mexico auf eine Höhe von etwa 86 Kilometern auf.
Derweil äußerten sich Kritikerinnen und Kritiker bereits im Vorfeld wiederholt skeptisch gegenüber dem Rennen der Milliardäre ins Weltall. Sie verurteilen das Ausgeben solcher horrender Summen für diese Projekte und fordern, stattdessen das Geld für die Eindämmung des Klimawandels oder eine Reihe anderer Probleme der Menschheit einzusetzen.
Der US-Milliardär Jeff Bezos ist mit drei Begleitern bis an die Grenze des Weltalls geflogen - SNA, 1920, 20.07.2021
Nach Kurztrip ins All: Amazon-Gründer Bezos erfolgreich gelandet
Bezos war am 20. Juli vom US-Bundesstaat Texas aus erfolgreich in Richtung All gestartet und kurz darauf wieder sicher auf der Erde gelandet. Mit dabei waren sein Bruder Mark die 82-jährige Pilotin Wally Funk und der 18-jährige Oliver Daemen, der den Flug von seinem Vater geschenkt bekommen hatte. Dieser hatte den Platz ersteigert. Insgesamt dauerte der vollautomatisch ablaufende Flug rund zehn Minuten. Nach dem Start beschleunigte das Raumschiff innerhalb von zwei Minuten auf mehr als 3700 Kilometer pro Stunde. Kurz danach trennte sich die Kapsel von der wiederverwendbaren Rakete. Die Schwerelosigkeit setzte ein, die vier Passagiere durften kurzzeitig ihre Sitze verlassen und Lachen und Jubel war zu hören. An ihrem höchsten Punkt erreichte die Kapsel mehr als 100 Kilometer über der Erde, bevor sie abgebremst von großen Fallschirmen in der westtexanischen Wüste landete.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала