Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

US-Polizei reagiert auf Hausbrand – muss dann mit Schießerei auf Rettungswagen rechnen

© Flickr / Mesa0789Polizeieinsatz in den USA (Symbolbild)
Polizeieinsatz in den USA (Symbolbild) - SNA, 1920, 19.07.2021
Abonnieren
Bei einer Schießerei nach einem Hausbrand in der Stadt Tucson im US-Bundesstaat Arizona sind zwei Menschen getötet und mehrere verletzt worden, berichten lokale Medien.
Der Vorfall begann mit einem Anruf über einen Hausbrand gegen 15.45 Uhr (Ortszeit) in Tucson, nach dem die Polizei am Unglücksort eingetroffen ist.
Einem 35 Jahre alten Mann wird vorgeworfen, das Feuer auf den Rettungswagen im Silverlake Park eröffnet zu haben, der zum Brandort gekommen war. Der Fahrer des Wagens wurde am Kopf und die Sanitäterin, eine 21 Jahre alte Frau, am Arm und an der Brust getroffen. Die beiden Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht.
„Die Tucson Feuerwehrabteilung (TFD) reagierte auf eine Meldung über einen Wohnungsbrand in der Gegend von Campbell und Irene Vista. Der Verdächtige feuerte mehrere Schüsse auf das TFD-Personal ab. Ein Beamter fand den Schießer, während er versuchte, dem TFD-Team zu helfen, es kam zum Gewehrfeuer, wobei der Verdächtige getroffen wurde“, schrieb Sergeant Richard Gradillas auf Twitter.
Kurz darauf richtete der Verdächtige das Feuer gegen einen Feuerwehrmann und einige Nachbarn, die versucht hatten, das Feuer zu löschen. Der Feuerwehrmann erlag seinen Wunden.
Ein Polizeiwagen in China - SNA, 1920, 17.07.2021
Schießerei in Washington DC: 6-jähriges Mädchen getötet, fünf Erwachsene verletzt
Die Kinder, die zuvor als vermisst galten, wurden später von der Polizei aufgefunden und an einen sicheren Ort gebracht.
„Dies war eine schreckliche und sinnlose Gewalttat“, sagte die Bürgermeisterin von Tuscon, Regina Romero, am Montag.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала