Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Einsatzübung: Russlands modernste Fregatte trifft Bodenziel mit Hyperschallrakete

© SNA / Pressedienst des russischen Verteidigungsministeriums / Zur BilddatenbankRussische Fregatte Admiral Gorschkow bei Einsatzübung
Russische Fregatte Admiral Gorschkow bei Einsatzübung - SNA, 1920, 19.07.2021
Abonnieren
Die Fregatte „Admiral Gorschkow“ hat bei einer Übung im Weißen Meer ein Bodenziel mit der Hyperschallrakete „Zirkon“ beschossen und nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums präzise getroffen.
Die Übung ist Teil einer Testreihe zur Erprobung eines schiffsgestützten Raketensystems, zu dem die „Zirkon“-Rakete gehört. Das beim Übungsschießen getroffene Bodenziel war nach Auskunft des russischen Verteidigungsministeriums über 350 Kilometer von der Fregatte entfernt und befand sich an der Küste der Barentssee. Es sei ein Direkttreffer gewesen, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums.
Im Zuge der Erprobung seien die einsatztaktischen Leistungswerte der Rakete bestätigt worden. Der Flugkörper habe eine Geschwindigkeit von Mach 7 erreicht, deutlich über dem Schwellenwert des Hyperschallbereichs.
Die russische Marine will ihre Kampfschiffe und U-Boote mit „Zirkon“-Raketen ausrüsten. Dazu findet gegenwärtige die Testreihe mit der „Admiral Gorschkow“ statt. Bis Ende dieses Monats sollen weitere Übungen erfolgen. Geplant ist, neben Boden- auch maritime Ziele zu beschießen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала