Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Erste Haftstrafe für Erstürmung des US-Kapitols verhängt

© AP Photo / J. Scott ApplewhiteDas Kapitol, Sitz des US-Kongresses. washington, 14. Juni 2021
Das Kapitol, Sitz des US-Kongresses. washington, 14. Juni 2021 - SNA, 1920, 19.07.2021
Abonnieren
Der 38-jährige Paul Hodgkins aus Florida ist die erste Person, die für die Erstürmung des Kapitols in Washington im Januar dieses Jahres verurteilt worden ist. Er muss nun acht Monate im Gefängnis verbringen.
Hodgkins wurde vorgeworfen, eine offizielle Veranstaltung im US-Kongress gestört zu haben. Mit anderen Aktivisten verbrachte er 15 Minuten im Senatssaal, hielt eine Fahne hoch, die den ehemaligen Präsidenten Donald Trump unterstützte, und machte Fotos, hieß es in den lokalen Medien am Montag. Er bekannte sich dafür schuldig.
Der Amerikaner werde nach seiner Haftentlassung noch zwei Jahre unter richterlicher Aufsicht bleiben. Außerdem müsse er 2.000 Dollar Schadenersatz zahlen.
Mindestens 535 Personen wurden in den ersten sechs Monaten nach dem Angriff angeklagt. 165 wurden nach Angaben des Justizministeriums des Angriffs, des Widerstands oder der Behinderung des Arbeitsablaufs von Beamten beschuldigt. Mehr als 50 Personen wurde vorgeworfen, eine gefährliche Waffe verwendet oder einem Beamten schwere Körperverletzung zugefügt zu haben, hieß es.
Im Zusammenhang mit den Unruhen im Kapitol kamen fünf Menschen ums Leben, darunter ein Polizist. Etwa 140 Polizeibeamte wurden dabei verletzt. Zwei Beamte, die an diesem Tag im Kapitol Dienst hatten, hätten später Selbstmord begangen.
US-Polizeibeamten vor dem US-Kapitol (Archivbild) - SNA, 1920, 22.05.2021
Nach Sturm auf US-Kapitol: Mehr als 70 Polizisten kündigen ihren Job – Medien
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала