Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Französische Polizei erschießt mutmaßlichen Kindsmörder – erschreckende Details aufgedeckt

© SNA / Irina Kalaschnikova / Zur BilddatenbankPolizeieinsatz
Polizeieinsatz  - SNA, 1920, 19.07.2021
Abonnieren
Die Polizei in Südfrankreich hat einen Ansässigen erschossen, der im Verdacht stand, einen 13-Jährigen getötet und enthauptet zu haben. Das teilte der Fernsehsender BFM TV mit.
Bei der Suche nach dem Kind, das aus seinem Haus in Marseille geflohen war, sind die Sicherheitskräfte dem mutmaßlichen Mörder auf die Spur gekommen. In der Nacht zum Montag wurde die kopflose Leiche des Jungen in einer Wohnung in Tarascon (Departement Bouches-du-Rhône) gefunden. Dank der Aussagen von Nachbarn hat die Polizei einen Sack mit sterblichen Überresten entdeckt. Dann wurde der abgetrennte Kopf des Kindes in einem Eimer im Badezimmer gefunden.
Handschellen (Symbolbild) - SNA, 1920, 11.04.2021
Dreifachen Kindermordes verdächtigt: Mutter in Kalifornien von Polizei gestellt
Einige Stunden später wurde der Wohnungsinhaber im benachbarten Arles gesehen. Der Mann wurde bei einem Fluchtversuch erschossen.
Es wird berichtet, dass der Straftäter psychische Probleme hatte. Polizeiquellen zufolge habe er versucht, Körperteile des getöteten Kindes zu essen. Bei der Hausdurchsuchung wurden zudem Gebrauchsgegenstände des Satanskults entdeckt.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала