Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Ehemaliger IAEA-Chef el-Baradei schockiert über US-Außenpolitik

© AFP 2021 / SAMUEL KUBANIMohammed el-Baradei, ehemaliger Direktor der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEA) (Archiv)
Mohammed el-Baradei, ehemaliger Direktor der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEA) (Archiv) - SNA, 1920, 19.07.2021
Abonnieren
Der Nobelpreisträger und ehemalige Chef der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEA), Mohammed el-Baradei, hat die Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika heftig kritisiert.

„Was mich am meisten schockiert, ist die hegemoniale und repressive Außenpolitik der USA, eines Landes, das stolz auf seine Liebe zu Freiheit und Gerechtigkeit ist”, erklärte der frühere ägyptische Vizepräsident in einem Gastbeitrag für Project Syndicate.

Dabei erinnerte el-Baradei an die entsetzlichen Kriege der USA in Vietnam und im Irak bis hin zu ihrer Unterstützung rücksichtsloser Diktatoren. Unabhängig von der Ursache habe die Kluft zwischen Amerikas Selbstverständnis und seiner Außenpolitik eine verworrene Wahrnehmung des Landes in der arabischen Welt und anderswo geschürt. Der Politiker wies auch darauf hin, dass viele junge Araber, die US-Bürger werden wollten, die Außenpolitik der USA verabscheut hätten.

El-Baradei spricht von Chance für USA

El-Baradei äußerte die Hoffnung darauf, dass die USA die jetzt gebotene „Chance nutzen und ihr Gewicht darauf legen, die Rechtsstaatlichkeit, die Amerika heilig ist”, gleichermaßen auf andere Staaten anzuwenden. Wenn Präsident Joe Biden den notwendigen Wandel in der US-Außenpolitik schaffen könnte, dann würde Amerika wirklich zurück sein, betonte der Ägypter.
Ein Bär im russischen Zoo frisst Wassermelone mit Abbildung des US-Präsidenten Joe Biden - SNA, 1920, 01.02.2021
Wie wird die neue Russland-Außenpolitik der USA?

Project Syndicate

Project Syndicate ist eine internationale Non-Profit-Organisation mit Sitz in Prag, in der rund 430 Zeitungen und Zeitschriften aus 150 Ländern mit einer Gesamtauflage von fast 70 Millionen Exemplaren zusammengeschlossen sind.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала