Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Impfzentrum in Frankreich in Brand gesetzt – Ermittlungen laufen

© SNA / Wladimir Pesnja  / Zur BilddatenbankPolizei in Frankreich (Symbolbild)
Polizei in Frankreich (Symbolbild)  - SNA, 1920, 18.07.2021
Abonnieren
Ein Impfzentrum ist in der Nacht auf Sonntag in Südwestfrankreich von einem Brand heimgesucht worden, meldet das Radio France Bleu. Die Polizei vermutet Brandstiftung.
Der Vorfall ereignete sich in der Gemeinde Urrugne im Département Pyrénées-Atlantiques. Das Zelt der Impfstelle soll in der Nacht teilweise abgebrannt worden sein. Gegen 3 Uhr morgens wurde die Feuerwehr alarmiert. Es wurden mehrere Brandausbrüche festgestellt. Auch Benzinspuren wurden gefunden.
Nach ersten Erkenntnissen handele es sich um Brandstiftung, hieß es. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren sei eingeleitet worden.
Schon in der Nacht auf Samstag sei eine Impfstelle in der Gemeinde Lans-en Vercors (Isère) zerstört worden. Der Vorfall werde ebenfalls ermittelt.
Rettungswagen (Symbolbild) - SNA, 1920, 17.07.2021
Wegen technischen Defekts: Rettungswagen mit Demenzkranken gerät in Brand
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала