Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bericht: Mitglieder der Biden-Regierung finden Corona-Laborthese wohl glaubhaft

© SNA / Ewgenij Bijatow / Zur BilddatenbankEntwicklung von Corona-Schnelltests im Forschungszentrum "Skolkowo"
Entwicklung von Corona-Schnelltests im Forschungszentrum Skolkowo  - SNA, 1920, 17.07.2021
Abonnieren
Hochrangige Beamte der US-Regierung finden es nach einem CNN-Bericht plausibel, dass die Corona-Pandemie ihre Wurzeln in einem Leck aus einem chinesischen Labor hat.
Dies sei eine erhebliche Änderung der Stellungnahme – noch vor einem Jahr hätten Politiker der Demokratischen Partei diese Mutmaßungen öffentlich missbilligt und ihre Wahrscheinlichkeit heruntergespielt. Nun scheint ihnen die Laborthese genauso plausibel zu sein wie die Idee, dass Corona von Wildtieren in die menschliche Bevölkerung gelangt sei.
Variante des Virusausbruchs - SNA, 1920, 30.05.2021
Ursprung von Covid-19: Britischer Aufklärungsdienst vermutet Leck in chinesischem Forschungslabor
Laut CNN handelt es sich um Beamte, die geheimdienstliche Untersuchungen des Ursprungs von Sars-CoV-2 überwacht hatten, namentlich werden sie aber nicht genannt.
Wie anonyme Quellen gegenüber dem Sender sagten, zeigt der Großteil der vorhandenen Informationen, dass das Virus nicht absichtlich hergestellt wurde, sondern von Tieren stammt. Dies schließe jedoch nicht die Möglichkeit aus, dass die Pandemie das Ergebnis eines Laborlecks sei – etwa aus dem Virologie-Institut von Wuhan, wo Corona-Forschung an Fledermäusen durchgeführt worden war.
Zuvor hatte der WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus zugestanden, dass es verfrüht gewesen sei, die Möglichkeit eines Laborlecks als Auslöser der Pandemie abzulehnen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала