Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

USA wollen neue Raketentriebwerke in Russland erwerben

© SNA / Sergey Guneev / Zur BilddatenbankDer Raketenbaubetrib Energomash
Der Raketenbaubetrib Energomash - SNA, 1920, 16.07.2021
Abonnieren
Der russische Raketenbaubetrieb „NPO Energomash“ hat die Genehmigung erhalten, Verhandlungen mit dem US-Unternehmen „Orbital Sciences“ über die Lieferung von Raketentriebwerken RD-181M an die USA aufzunehmen.
Eine entsprechende Verfügung der Regierung wurde auf dem amtlichen Portal für Rechtsinformationen veröffentlicht.
Ein diesbezügliches Angebot war von der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos unterbreitet worden. Das Flüssigkeitstriebwerk soll in der Trägerrakete Antares eingesetzt werden, die Güter zur Internationalen Raumstation (ISS) befördert sowie Forschungs- und kommerzielle Raumapparate im Weltraum aussetzt.
Aus dem Dokument der Regierung geht hervor, dass ein Vertrag über die Lieferung von Triebwerken unter bestimmten Bedingungen geschlossen werden kann. Es geht unter anderem um Garantien der US-Seite dafür, dass Antares-Raketen mit russischen Triebwerken nicht „zum Starten von Nutzlasten militärischer Zweckbestimmung“ eingesetzt werden.
Russland hatte zuvor Raketentriebwerke zweier Typen – RD-180 und RD-181 an die USA geliefert. RD-180 wird in der ersten Stufe der Atlas-5-Rakete eingesetzt. Nach Angaben von Energomash sind seit 1999 insgesamt 122 Raketentriebwerke an die USA geliefert worden. 93 davon sind bereits genutzt worden.
Sojus-2.1b-Trägerrakete (Kosmodrom Baikonur, 25.02.2021) - SNA, 1920, 30.05.2021
Raketentriebwerk mit längster Laufdauer in Russland erprobt
Die bisher letzte Partie von RD-180-Triebwerken war im April in die USA gekommen. Washington hatte wiederholt gegenüber SNA erklärt, Mitte der 2020er Jahre den Einsatz von Atlas-Raketen mit RD-180-Triebwerk einstellen zu wollen. Die Atlas-Raketen sollten demnach durch eine in Entwicklung befindliche Rakete vom Typ Vulcan mit US-amerikanischem Triebwerk BE-4 von der Firma Blue Origin ersetzt werden.
Die Antares-Rakete wird mit zwei Triebwerken vom Typ RD-181 versehen, die in der ersten Raketenstufe installiert werden. Seit 2015 sind insgesamt 22 Triebwerke dieses Typs an die USA geliefert worden. 18 davon sind bereits abgearbeitet.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала