Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Präsidentenmord in Haiti: Ex-Beamter des Justizministeriums steht unter Verdacht

© REUTERS / Valerie BaeriswylDer Präsident von Haiti Jovenel Moïse (Archivbild)
Der Präsident von Haiti Jovenel Moïse (Archivbild) - SNA, 1920, 16.07.2021
Abonnieren
Der ehemalige Beamte des haitianischen Justizministeriums, Joseph Felix Badio, wird anscheinend verdächtigt, die Ermordung von Präsident Jovenel Moïse in seiner Wohnung angeordnet zu haben. Dies hat der kolumbianische Polizeichef, General Jorge Vargas, am Freitag bekanntgegeben.
Kolumbianische Medien berichteten zuvor, Premierminister Claude Joseph, der jetzt amtierender Präsident des Landes ist, habe sich verschworen, Moïse töten zu lassen. Der haitianische Botschafter in Kolumbien, Jean Mary Exil, wies die Berichte zurück und sagte, die Polizei habe keine Verbindung zwischen Joseph und den Verdächtigen gefunden.
In Verbindung mit dem Mordanschlag auf den Staatschef von Haiti sind bereits 23 Personen festgenommen worden. Darunter seien kolumbianische Söldner, US-Bürger haitianischer Herkunft und ein Haitianer.
Der 53 Jahre alte Staatschef war in seiner Residenz in der Nacht auf den 7. Juli überfallen und tödlich verletzt worden. Seine Ehefrau, Martine, war schwerverletzt zur Behandlung nach Florida gebracht worden. Der Ministerrat verhängte für 15 Tage den Ausnahmezustand. Am 23. Juli findet ein Staatsbegräbnis für den getöteten Präsidenten statt.
Ein Polizist steht an einer Kreuzung in Port-au-Prince, Haiti. - SNA, 1920, 15.07.2021
Nach Mordattentat auf Präsidenten: Weitere Festnahmen in Haiti
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала