Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Kobra beißt „gegen Gift immunen“ Schlangenexperten auf den Philippinen tot – Medien

© CC0 / blende12 / PixabaySchlange (Symbolbild)
Schlange (Symbolbild) - SNA, 1920, 16.07.2021
Abonnieren
Ein Philippiner, der behauptet hat, immun gegen Gift zu sein, ist bei einem Kussversuch von einer Kobra totgebissen worden. Darüber berichten britische Medien am Donnerstag.
Laut „Daily Mail“ mussten die verängstigten Nachbarn von Bernardo Alvarez in Pangasinan, der drittgrößten Provinz auf dem philippinischen Archipel, mit ansehen, als eine Nördliche Philippinische Kobra ihn tötete. Laut den Angaben hatte er die Schlange, die weithin als eine der giftigsten der Welt gilt und von der ein einziger Biss tödlich sein kann, am vergangenen Freitag in der Altstadt Mangaldan gefangen und behauptet, die Kobra gezähmt zu haben.
Toilette (Symbolbid) - SNA, 1920, 09.07.2021
Österreich
Erst Tage nach Reptil-Angriff in Graz: Schlange lauert in Wiener Toilette
Doch als der 62-Jährige die Schlange den Schaulustigen vorführte und sie so an seine Lippen hielt, als würde er sie küssen, schnellte die Kobra nach vorn und biss Alvarez in die Zunge, informiert die Zeitung „Mirror“. Der Philippiner schrie vor Schmerzen auf und ließ die Kobra fallen. Dann brach er zusammen und starb kurz darauf, während man auf die Rettungskräfte wartete. Wütende Zuschauer sollen die Schlange getötet haben, so die Zeitung.
„Wir wissen nicht, wie wir akzeptieren können, was mit ihm passiert ist“, zitiert das Blatt die Schwester des Opfers, Teresa Oca.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала