Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zehn Bundespolizisten im Einsatz: Deutschland unterstützt Litauen beim Grenzschutz

© REUTERS / JOSE LUIS GONZALEZMigranten in Europa (Symbolbild)
Migranten in Europa (Symbolbild) - SNA, 1920, 16.07.2021
Abonnieren
Deutschland wird Litauen dadurch unterstützen, dass es zehn Bundespolizisten zum Schutz der litauisch-belarussischen Grenze für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung stellen wird. Dies bestätigte laut DPA ein Sprecher des Bundesinnenministeriums.
Der Sprecher informierte, dass die EU-Grenzschutzagentur Frontex dafür Einsatzkräfte angefordert hätte. Zehn Bundespolizisten stünden für einen Einsatz vom 30. Juli bis zum 6. Oktober bereit, hieß es.
Litauen, das eine fast 680 Kilometer lange Grenze zu Belarus hat, ist besonders stark von dem Flüchtlingsstrom betroffen. Die Migranten stammen vorwiegend aus Ländern des Nahen Ostens und Afrikas. Nach Angaben des Grenzschutzes wurden bereits mehr als 1700 Menschen aufgegriffen – 56 allein innerhalb von 24 Stunden. Die meisten haben in Litauen bereits Asyl beantragt.
Mehrere Hunderte Migranten hatten die Grenze überquert, mehr als 1900 Menschen waren dieses Jahr bereits aufgegriffen worden. Allein in der ersten Woche des laufenden Monats habe Litauen mehr als 800 illegale Grenzübertritte registriert. In der ersten Jahreshälfte hätten die meisten illegalen Einwanderer aus dem Irak, dem Iran und Syrien gestammt. Im Juli habe sich dieser Trend geändert: Nun handle es sich bei den illegalen Migranten um Staatsangehörige von Kongo, Gambia, Guinea, Mali und Senegal, hieß es in der Mitteilung.
Der litauische Präsident Gitanas Nauseda - SNA, 1920, 13.07.2021
Mehr Schutz an Belarus-Grenze nötig: Litauens Präsident telefoniert mit Merkel
Die litauische Innenministerin Agne Bilotaite schrieb auf Facebook, dass es ein Treffen mit der deutschen Delegation gegeben habe und die Unterstützungsmaßnahmen wie die Unterstützung mit materiellen Mitteln und die Verbesserung der Lebensbedingungen für illegale Migranten diskutiert worden seien. Laut Bilotaite seien die Vertreter der deutschen Delegation sich dessen bewusst, dass Litauen schnelle Hilfe brauche, deswegen sei Deutschland bereit, zehn Polizisten für die Verstärkung des Grenzschutzes bereitzustellen. Deutschland könnte auch die Unterkunft anbieten. Die deutschen Delegierten akzeptierten, dass es sehr wichtig sei, die Möglichkeiten des illegalen Grenzübergangs zu reduzieren und eine deutliche Position gegenüber dem Lukaschenko-Regime auszuarbeiten.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала