Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Russische Kampfjets begleiten US-Langstreckenbomber im Fernen Osten

© AFP 2021 / ROSLYN WARDUS-Langstreckenbomber B-52
US-Langstreckenbomber B-52 - SNA, 1920, 15.07.2021
Abonnieren
Zwei russische Abfangjäger MiG-31 haben mit zwei Kampfjets Su-35 drei strategische Langstreckenbomber des Typs B-52H der US-Luftwaffe über dem Beringmeer nahe der russischen Grenze begleitet. Dies geht aus einer Mitteilung des russischen Nationalen Zentrums für Verteidigungsmanagement hervor.
Die US-Bomber haben sich demnach der russischen Grenze genähert. Eine Verletzung der Staatsgrenze der Russischen Föderation sei verhindert worden, heißt es in der Mitteilung.
Nachdem die US-Flugzeuge umgedreht hätten, seien die russische Flugzeuge sicher auf ihren Stützpunkten gelandet.
Der Flug der russischen Kampfjets sei unter strikter Einhaltung der internationalen Vorschriften durchgeführt worden, hieß es.
Aktivitäten ausländischer Aufklärungsflugzeuge und -drohnen in der Nähe der Grenzen Russlands haben in letzter Zeit deutlich zugenommen. Das russische Verteidigungsministerium hat die westlichen Länder wiederholt aufgefordert, derartige Aktivitäten aufzugeben – die Aufforderungen blieben jedoch ohne Reaktion.

Patrouillenflugzeug Poseidon P-8 in der Nähe von Kamtschatka begleitet

Inzwischen ist ein Kampfjet vom Typ MiG-31 abgehoben, um ein Seeaufklärungsflugzeug Boeing P-8 Poseidon über dem Pazifik entlang der Südostküste der Halbinsel Kamtschatka zu begleiten. Auch in diesem Fall sei einer Verletzung der russischen Staatsgrenze vorgebeugt worden, teilte das russische Verteidigungsministerium mit.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала