Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Estland weist russischen Diplomaten aus

© SNA / Wadim AntsupowRusslands Botschaft in Tallinn
Russlands Botschaft in Tallinn  - SNA, 1920, 15.07.2021
Abonnieren
Das estnische Außenministerium hat die Ausweisung eines russischen Diplomaten angekündigt. Damit reagierte Tallin auf den Eklat mit dem estnischen Konsul in Sankt-Petersburg, Mart Lätte.
Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hatte am 6. Juli Lätte bei der Entgegennahme von Geheimunterlagen festgehalten.
Der Mitarbeiter des estnischen Generalkonsulats sei gefasst worden, als er von einem russischen Staatsbürger als Verschlusssache eingestuftes Material erhalten habe, teilte der FSB auf seiner offiziellen Webseite mit. Der Diplomat wurde anderthalb Stunden später wieder freigelassen. Das russische Außenministerium erklärte den Konsul zur unerwünschten Person und teilte mit, dass der Diplomat binnen 48 Stunden Russland verlassen solle.
Das Außenministerium Russlands (Archiv) - SNA, 1920, 07.07.2021
Moskau erklärt estnischen Konsul zur Persona non grata
Das Außenministerium in Tallinn bezeichnete seinerseits Lättes Festhalten als „Inszenierung“ und „Provokation“ des FSB. Der Konsul habe Routinetätigkeiten ausgeführt, die Anschuldigungen gegen ihn seien unbegründet.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала