Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Schulze bezeichnet EU-Klimapaket als „neue industrielle Revolution“

CC BY-SA 3.0 / Olaf Kosinsky (kosinsky.eu) / Wikimedia CommonsBundesumweltministerin Svenja Schulze
Bundesumweltministerin Svenja Schulze - SNA, 1920, 14.07.2021
Abonnieren
Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat die jüngsten Vorschläge der EU-Kommission zum Klimaschutz begrüßt und ihre Bedeutung hervorgehoben.
Die SPD-Politikerin bezeichnete das geplante EU-Gesetzespaket als „neue industrielle Revolution, angeführt von Europa“.
In den anstehenden Verhandlungen werde sie insbesondere darauf achten, dass die im Klimagesetz vereinbarten Ziele zuverlässig erreicht werden. Die Einigung müsse außerdem solidarisch sein, gerade Geringverdiener und strukturschwache Regionen bräuchten beim Übergang zur Klimaneutralität Unterstützung.
Und letztendlich müsse Europa diesen Weg gemeinsam gehen. „Nationale Alleingänge führen nicht zum Ziel.“ Es gehe um einen koordinierten, massiven Ausbau von Sonnen- und Windkraft von der Nordsee bis zum Mittelmeer und um ein Ladesäulen-Netz an allen Fernstraßen Europas.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала