Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Schlag gegen Oldtimer-Diebesbande: Festnahmen in Niederlanden und Belgien

© CC0Polizeiauto (Symbolbild)
Polizeiauto (Symbolbild)  - SNA, 1920, 13.07.2021
Abonnieren
Mit mehreren Razzien in den Niederlanden und in Belgien sind die Polizeikräfte am Dienstag gegen eine international tätige Diebesbande vorgegangen, die in den letzten Jahren im Rheinland alte Sportwagen und Motorräder gestohlen haben soll.
Die Ermittler hätten gegen 6.00 Uhr an zwölf Objekten im Großraum Heerlen (Niederlande) und an vier Orten im Bereich Maasmechelen (Belgien) zugeschlagen, teilte ein Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft am Montagmorgen der DPA mit.
Dabei seien drei Verdächtige in den Niederlanden und zwei in Belgien festgenommen worden. Alle fünf seien mit Haftbefehl gesucht worden.
Ferrari (Symbolbild)  - SNA, 1920, 05.07.2021
Nach Ferrari-Coup vor zwei Jahren: Dieb an deutsche Justiz ausgeliefert
Die Ermittlungen wurden von der Zentral- und Ansprechstelle für die Verfolgung Organisierter Straftaten (ZeOS NRW) der Staatsanwaltschaft Düsseldorf geleitet. Deutsche Ermittler begleiteten die Razzia. Dabei waren nach Informationen des Sprechers auch Spezialkräfte im Einsatz. Ob auch gestohlene Fahrzeuge entdeckt wurden, war zunächst nicht bekannt.
Nach Informationen der „Bild“-Zeitung hatten die Diebe in den letzten Jahren meist nachts in Einfahrten und Tiefgaragen im Rheinland zugeschlagen und mehr als 50 alte 911er Porsche, Mercedes „Pagoden“ und Motorräder gestohlen. Nach Angaben der Polizei Düsseldorf gehen die Ermittler von einem Beuteschaden von mehr als 3,5 Millionen Euro aus.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала