Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bekanntes Maislabyrinth in NRW widmet sich Corona-Impfung – Foto

© SNA / Magda Hibelli / Zur BilddatenbankCorona-Impfung
Corona-Impfung  - SNA, 1920, 13.07.2021
Abonnieren
Das berühmte Maislabyrinth auf dem Hof Lünemann in Selm (Nordrhein-Westfalen) feiert 2021 sein 11-jähriges Bestehen. Die Motive sind immer anders: Diesmal hat der Schöpfer, Landwirt Benedikt Lünemann, das Werk der Corona-Impfung und der Forschung in diesem Bereich gewidmet.
Das Feld zeigt einen Menschen, der sich gegen das Coronavirus impfen lässt. In dem Labyrinth wird es auch Quizfragen zu dem Thema geben. Es ist vom 16. Juli bis Ende Oktober freitags, samstags und sonntags von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro für Kinder und drei Euro für Erwachsene.
Etwa 18 Stunden brauchte er insgesamt, um aus seinem Maisfeld ein Labyrinth zu machen, schätzt Benedikt Lünemann laut dem Portal Ruhr Nachrichten. Inzwischen sei er darin geübt. Das erste Labyrinth gab es 2009. Das bisher berühmteste kam 2018 mit dem Thema Fridays for Future. Das verbreitete sich so sehr im Internet, dass sogar Greta Thunberg damals ein Bild des Feldes auf ihrer Twitter-Seite teilte.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала