Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Präsidentenpartei gewinnt Parlamentswahl in Moldawien

© SNA / Alexej Majschew / Zur BilddatenbankDie moldawische Präsidentin Maia Sandu
Die moldawische Präsidentin Maia Sandu  - SNA, 1920, 12.07.2021
Abonnieren
Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Moldawien liegt die Partei „Aktion und Solidarität“ der Präsidentin Maia Sandu mit mehr als 52,7 Prozent deutlich in Führung. Das teilte die zentrale Wahlkommission am Montag nach Auszählung der 99,9 Prozent der Stimmen mit.
Ihre wichtigsten Rivalen aus dem Wahlbündnis „Kommunisten und Sozialisten“ um die ehemaligen Präsidenten Vladimir Voronin und Igor Dodon kommt demnach auf 27,2 Prozent der Stimmen. Auch die Partei „Schor“ schafft mit knapp 5,8 Prozent den Einzug ins 101-Sitze-Parlament der Ex-Sowjetrepublik.
Sitzung des moldauischen Parlaments in Chisinau (Archiv) - SNA, 1920, 16.12.2020
Russisch in Moldau wieder zu Verkehrssprache erklärt
Laut Hochrechnungen kommt „Aktion und Solidarität“ auf 62 bis 63 Sitze und verfehlt damit die angestrebte Mehrheit von 67 Mandaten, die nötig wäre, um das Grundgesetz ändern zu können. „Kommunisten und Sozialisten“ bekommt 32 Sitze, „Schor“ sechs bis sieben Sitze. Für eine Regierungsmehrheit reichen 51 Mandate aus.
Zu der Sonntagswahl waren 22 Parteien und Bündnisse sowie ein unabhängiger Kandidat angetreten. Die Wahlbeteiligung lag laut Wahlbehörde bei 48,4 Prozent.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала