Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Partnersuche auf Iranisch: Islamische Datingplattform „Hamdam“ geht online

© CC0 / lukgehr / PixabayiPhone 12 (Symbolbild)
iPhone 12 (Symbolbild) - SNA, 1920, 12.07.2021
Abonnieren
Am Montag ist die iranische Onlineplattform „Hamdam“ in Betrieb genommen worden. Sie soll es Jugendlichen leichter machen, nach islamischen Kriterien einen Partner zu finden. Darüber berichtet die Deutsche Presse-Agentur.
„Familie ist enorm wichtig, und diese Plattform kann auf der Basis wissenschaftlicher und religiöser Kriterien Jugendlichen die Suche nach richtigen Lebenspartnern ermöglichen“, sagte Mohammed Ghomi, Leiter des islamischen Propagandabüros, der Nachrichtenagentur „Mehr“.
Laut DPA sind die Bemühungen des iranischen Establishments gescheitert, in den letzten 42 Jahren religiöse Kriterien umzusetzen. Die Jugend würde einen westlichen Lebensstil bevorzugen. Auf der anderen Seite hätten es heiratswillige junge Menschen wegen der hohen Arbeitslosigkeit und der Wirtschaftskrise schwer und könnten sich beispielsweise keinen Wohnraum leisten. Das schlage sich in einer sinkenden Heiratsrate und einer rückläufigen Bevölkerungszahl nieder.
Der neugewählte iranische Präsident Ebrahim Raisi wolle Abhilfe schaffen und jungen Paaren Wohnraum zur Verfügung stellen. Wie das finanziert werden solle, sei aber unklar.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала