Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Umstrittene Statue von Konföderierten-General in USA entfernt – Fotos

© CC0 / JamesDeMers / PixabayRobert-Lee-Statue (Archiv)
Robert-Lee-Statue (Archiv) - SNA, 1920, 11.07.2021
Abonnieren
Die Stadt Charlottesville (US-Bundesstaat Virginia) hat die Statue des Südstaaten-Feldherrn Robert Lee abgebaut, heißt es auf dem offiziellen Twitter-Account der Stadtregierung, wo auch Fotos der Operation erschienen sind.
Das Reiterstandbild wurde am Samstag von seinem steinernen Sockel gehoben und auf einen Lastwagen geladen. Nach Angaben aus Charlottesville soll die Statue eingelagert werden, bis entschieden ist, was endgültig mit ihr geschehen soll.
Darüber hinaus wurde das Standbild eines weiteren Südstaatengenerals, Thomas Jackson, abgebaut.
Spieler der englischen Nationalmannschaft gehen auf die Knie vor einem EU-Spiel.  - SNA, 1920, 29.06.2021
Für #BlackLivesMatter statt für Opfer von Würzburg? Kniefall-Aktion der DFB-Elf hitzig diskutiert
General Lee wird in der rechten Szene in den USA als Held verehrt. Im Bürgerkrieg der Südstaaten gegen die Nordstaaten führte er die Konföderierten, die gegen die Abschaffung der Sklaverei und gegen mehr Rechte für Schwarze kämpften.
Im August 2017 hatten Rechtsextreme in Charlottesville gegen den Beschluss zum Abbau der Lee-Statue protestiert. Ein später verurteilter Mann hatte sein Auto gezielt in eine Gruppe von Gegendemonstranten gelenkt und die 32-Jährige Heather Heyer tödlich verletzt. Mehrere Wochen später billigte der Stadtrat einstimmig die Entfernung der Statue.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала