Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Wieder Kopf-an-Kopf-Rennen bei Parlamentswahl in Bulgarien

© CC0 / andibreit / PixabayUmfrage (Symbolbild)
Umfrage (Symbolbild) - SNA, 1920, 11.07.2021
Abonnieren
Laut den Nachwahlbefragungen hat keine Partei in Bulgarien die absolute Mehrheit bei der zweiten Parlamentswahl erzielen können, berichtet Reuters am Sonntag.
Die konservative Partei GERB des langjährigen Regierungschefs Bojko Borissow soll mit 23,5 Prozent die meisten Stimmen bekommen haben, so die Nachwahlbefragungen der Institute Gallup und Alpha Research. 22,3 Prozent der Wähler hätten für die Anti-Establishment-Partei ITN des populären Fernsehmoderators und Kabarettisten Salwi Trifonow gestimmt. Ein solches Ergebnis spiegele die tiefe Spaltung des Landes wider, hieß es.
Die Beobachter hätten es zudem fraglich gefunden, ob GERB ein Kabinett stellen und damit die Übergangsregierung ablösen könnte. Wegen der Unterstützung von zwei kleinen Parteien würden auch ITN größere Chancen zugetraut.
Angesichts der Kräfteverteilung zeichne sich eine schwierige Regierungsbildung ab, was auch zu einer weiteren Wahl führen könnte. Dies könnte die Bemühungen des Landes bremsen, sich Gelder aus dem EU-Wiederaufbaufonds zu sichern und den Staatshaushalt für das nächste Jahr zu verabschieden.
Die Neuwahl war nach einer fehlgeschlagenen Regierungsbildung infolge der regulären Parlamentswahl im April nötig geworden. Damals war GERB mit 26 Prozent die stärkste Kraft, gefolgt von ITN mit 17,6 Prozent der Stimmen.
Bulgarische Flagge (Symbolbild) - SNA, 1920, 04.04.2021
Parlamentswahl in Bulgarien: Prognose sieht Borissows Partei vorne
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала