Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Griechisches Raketenschnellboot läuft ins Schwarze Meer ein – Russland startet Beobachtung

© CC0 / Reissaamme / pixabayEine Flagge Griechenlands (Symbolbild)
Eine  Flagge Griechenlands (Symbolbild) - SNA, 1920, 11.07.2021
Abonnieren
Das Raketenschnellboot „Daniolos“ der griechischen Marine ist am Samstagabend ins Schwarze Meer eingelaufen, informierte das Nationale Verteidigungskontrollzentrum Russlands.
Der Behörde zufolge begann die Schwarzmeerflotte bereits damit, das ausländische Kriegsschiff zu beobachten. Nach Angaben von „BosphorusObserver“ durchfuhr das Schiff der Roussen-Klasse „Ypoploiarchos Daniolos“ P68 den Bosporus in Richtung Schwarzes Meer, um an dem multinationalen Manöver der Streitkräfte der Nato- und Partnerstaaten „Sea Breeze 2021“ teilzunehmen. „Alle Schiffe dieser Klasse sind nach jungen Offizieren griechischer Marine benannt, die im Kampf gefallen sind.“
Der griechische Außenminister Nikos Dendias sagte Anfang der Woche nach Gesprächen mit seinem ukrainischen Amtskollegen Dmitrij Kuleba, Athen unterstütze den Kurs Kiews, die Beziehungen zur Nato zu stärken. Demnach beteilige sich Griechenland aktiv an „Sicherheitsmaßnahmen für die Ukraine durch unseren Luftwaffenstützpunkt in Aktio, die regelmäßige Präsenz unserer Seestreitkräfte im Schwarzen Meer und ganz allgemein durch die Kräfte, mit denen wir als ständiges Nato-Mitglied beitragen“.
USNS Yuma - SNA, 1920, 08.07.2021
Amerikanisches Landungsschiff „USNS Yuma“ auf dem Weg ins Schwarze Meer
In den letzten Jahren hatte Russland beispiellose Nato-Aktivitäten in der Nähe seiner westlichen Grenzen festgestellt. Die Nordatlantische Allianz weitet ihre Aktivitäten aus und spricht von einer „Abschreckung der russischen Aggression“. Moskau brachte seine Besorgnis über die Aufstockung der Streitkräfte der Allianz in Europa wiederholt zum Ausdruck. Präsidentensprecher Dmitri Peskow betonte, Moskau stelle keine Bedrohung dar, werde aber Aktionen, die potenziell gefährlich für seine Interessen sind, nicht ignorieren.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала