Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Hitler – zur Hölle oder zum Himmel? Handyspiel stellt Nutzer vor Wahl – und sorgt für Empörung

© CC0 / natureaddict / pixabayJungen mit Handys (Symbolbild)
Jungen mit Handys (Symbolbild) - SNA, 1920, 09.07.2021
Abonnieren
Eine mobile Spiel-App, die es Nutzern erlaubt, prominente historische Persönlichkeiten zu „beurteilen“, hat aufgrund eines besonders berüchtigten Charakters eine Aufruhr unter den jüdischen Gruppen in Australien ausgelöst. Darüber berichtet „Daily Mail Australia“ am Freitag.
Nach Angaben der Zeitung wurde die App unter dem Namen „Judgement Day“ („Tag des Jüngsten Gerichts“) bereits über eine Million Mal auf Google Play und Apple heruntergeladen. Die Spieler dürfen über das Schicksal verschiedener historischer Figuren entscheiden und wählen, ob sie in den Himmel oder in die Hölle geschickt werden. Die Entscheidung basiert dabei auf den Taten dieser Charaktere im echten Leben.
5G Smartphone bei einer Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin (Archiv) - SNA, 1920, 28.06.2021
Pfand auf Smartphones: Mehrheit in Deutschland dafür – Umfrage
Eine Figur, die beurteilt werden soll, ist Adolf Hitler. Die App liefert seine karikaturhafte Darstellung, wie er vor einer Zelle voller Gefangener steht und den Spielern mitteilt, dass er „Millionen von Menschen in Konzentrationslagern gesammelt und getötet“ hat. Ein anderes Bild zeigt Hitler angeblich „manisch auf einem Panzer reitend“, während er in einer anderen Szene ein blondes, blauäugiges Baby hält, wobei die Bildunterschrift seine Bemühungen besagt, er wolle eine „arische Herrenrasse“ schaffen.
Als Reaktion rief Dr. Dvir Abramovich, Vorsitzender der Anti-Defamation Commission in Australien, Google und Apple dazu auf, „dieses entwürdigende Spiel sofort von ihrer Plattform zu ziehen und sich für dieses Vergehen zu entschuldigen“. Er fand es schwierig zu verstehen, warum die Unternehmen dieses Spiel überhaupt zugelassen haben. „Es gibt nichts Lustiges oder Amüsantes an einem Monster wie Hitler, das für die Vernichtung von sechs Millionen Juden, darunter 1,5 Millionen Kinder, verantwortlich ist“, so Abramovich.
„Gerade als ich dachte, dass der Missbrauch des Holocausts nicht mehr vulgärer und ausbeuterischer werden könnte, hat dieses widerliche Spiel bewiesen, dass wir einen schrecklichen Tiefpunkt erreicht haben und dass alle Wetten nicht mehr gelten“, zitiert ihn „Daily Mail“.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала