Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Dreijähriger aus NRW klaut tausend Euro vom schlafenden Papa und geht Süßigkeiten kaufen

© CC0 / Free-Photos / PixabaySüßwaren (Symbolbild)
Süßwaren (Symbolbild) - SNA, 1920, 09.07.2021
Abonnieren
Ein Kleinkind ist nach Polizeiangaben in einem Essener Lebensmittelmarkt mit 1045 Euro in der Hand bemerkt worden.
Ein 60-jähriger Passant sah demzufolge am Mittwochvormittag den Dreijährigen, als dieser ein Bündel Geldscheine in der Hand hielt und offenbar gerade dabei war, alleine eine Shoppingtour zu beginnen.
Den herbeigerufenen Beamten erzählte der Junge dann, er habe das Geld seinem schlafenden Vater aus der Hosentasche stibitzt. Als die Polizei den kleinen Ganoven nach Hause brachte, fand sie den Mann weiter schlafend auf der Couch vor.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht mit dem SPD-Politiker und Professor für Gesundheitsökonomie und Epidemiologie Karl Lauterbach vor einer Pressekonferenz zur Situation der Coronavirus, Januar 2021. Symbolfoto - SNA, 1920, 09.07.2021
Wegen Kinderimpfungen: Hendrik Streeck bringt Karl Lauterbach live in Bedrängnis
Die Beamten informierten den Vater über die „Diebestour“ seines Nachwuchses. Dieser trottete dann „enttäuscht ins Kinderzimmer zurück und bedauerte wahrscheinlich zutiefst, dass sein Großeinkauf von Chipstüten, Gummibärchen, Eis und sonstigen Leckereien geplatzt war“, schilderte die Polizei.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала