Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Wohnfläche pro Person in Deutschland gewachsen – Destatis

© AP Photo / Markus SchreiberBlick aus dem Fenster auf den Bau in Berlin (Archiv)
Blick aus dem Fenster auf den Bau in Berlin (Archiv) - SNA, 1920, 08.07.2021
Abonnieren
Den Einwohnern Deutschlands stehen aktuell mehr Wohnungen und auch eine größere Wohnfläche pro Person zur Verfügung als vor zehn Jahren, gab das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag bekannt.
Der Wohnungsbestand stieg demnach zwischen 2010 und 2020 um 5,7 Prozent auf 42,8 Millionen Wohnungen. Somit kamen Ende 2020 auf 1000 Einwohner 515 Wohnungen und damit 20 Wohnungen mehr als zehn Jahre zuvor.
Die Neue Nationalgalerie Berlin - SNA, 1920, 25.05.2021
Berliner Wohnungsmarkt: Vonovia verspricht Berlin 20.000 Wohnungen durch Fusion?
Die Gesamtwohnfläche wuchs um sieben Prozent auf gut 3,9 Milliarden Quadratmeter. Das macht pro Wohnung einen Durchschnittswert von 92 Quadratmetern aus.
Jeder Einwohner und jede Einwohnerin hat damit rechnerisch 47,4 Quadratmeter Wohnfläche für sich, so die Behörde. Das sind 2,4 Quadratmeter mehr als zum Jahresende 2010.
Die durchschnittliche Zahl der Bewohnerinnen und Bewohner je Wohnung nahm ab: von 2,02 auf 1,94.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала