Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zehn Kilometer hohe Aschewolken: Ätna legt Flughafen auf Sizilien lahm

© AP Photo / Salvatore AllegraAusbruch des Ätna am 4. Juli 2021
Ausbruch des Ätna am 4. Juli 2021 - SNA, 1920, 07.07.2021
Abonnieren
Auf der italienischen Insel Sizilien hat der Airport der Großstadt Catania den Flugbetrieb einstellen müssen. Grund ist der erneute Ausbruch des Vulkans Ätna, der nördlich des Flughafens liegt.
Die Start- und Landebahn sei mit Vulkanasche verschmutzt und deswegen gesperrt, teilte der Flughafen Catania am Mittwochmorgen mit. Bis zum Vormittag konnten laut DPA zunächst keine Flüge den Airport verlassen oder dort ankommen. Auf dem Flugplan wurden zahlreiche Verbindungen als verspätet angezeigt.
In den vergangenen Tagen spuckte der Ätna vor allem aus dem Krater auf der Südost-Seite Lava und Asche, wie das Nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) mitteilte. Gelegentliche Eruptionen wurden auf der Nordost-Seite registriert.
Die Aschewolken des mehr als 3300 Meter hohen Berges stiegen dem Bericht zufolge gemessen am Meeresspiegel zwischen fünf und zehn Kilometer hoch in den Himmel.
Ausbruch an Stromboli und Ätna - SNA, 1920, 19.05.2021
Binnen eines Tages: Vulkane Ätna und Stromboli in Italien ausgebrochen
Eruptionen hatte es in den vergangenen Wochen immer wieder gegeben. Berichte von größeren Schäden oder Verletzten gibt es sehr selten. Die Bewohner vor Ort sind hin und wieder durch die sich abregnende Asche beeinträchtigt. Teilweise bringt das Grollen und Donnern bei den Ausbrüchen Fenster und Türen zum Zittern.
Sind Sie in den sozialen Netzwerken aktiv? Wir auch! Werden Sie SNA-Follower auf Telegram, Twitter oder Facebook! Für visuelle Inhalte abonnieren Sie SNA bei Instagram und YouTube!
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала