Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Wenn alle ein Impfangebot haben“: Maas fordert Ende aller Corona-Auflagen

© AP Photo / Fabrizio BenschBundesaußenminister Heiko Maas
Bundesaußenminister Heiko Maas  - SNA, 1920, 06.07.2021
Abonnieren
Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat sich für eine Aufhebung aller Corona-Einschränkungen eingesetzt. Diese solle erfolgen, sobald alle Menschen in Deutschland ein Impfangebot bekommen haben. Ähnlich sehen das der Chef der Kassenärzte, Andreas Gassen, und der frühere WHO-Virologe Klaus Stöhr.
„Damit ist im Laufe des August zu rechnen“, sagte Maas der Deutschen Presse-Agentur und der „Süddeutschen Zeitung“. „Wenn alle Menschen in Deutschland ein Impfangebot haben, gibt es rechtlich und politisch keine Rechtfertigung mehr für irgendeine Einschränkung.“
Der frühere Justizminister Maas hatte bereits im Januar kurz nach dem Start der Impfkampagne für eine Aufhebung von Beschränkungen für Geimpfte geworben. Ähnlich äußerte sich neulich der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen.
Ein Hafen in Reykjavík  - SNA, 1920, 26.06.2021
Erstes europäisches Land hebt alle Corona-Einschränkungen auf
„Spätestens im September wird für jeden ein Angebot für die Zweitimpfung verfügbar sein“, sagte Gassen zur „Bild“. „Dann müssen eigentlich nahezu alle Corona-Maßnahmen weg.“ Jeder könne dann immer noch individuell entscheiden, eine Maske zu tragen, so der KBV-Chef. „Pflicht sollte es aber nicht mehr sein.“ Das wäre auch nötig, auch um die Impfbereitschaft zu erhöhen.
Auch Virologe Klaus Stöhr, der viele Jahre für die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gearbeitet hatte, zog im Gespräch mit der „Bild“ viele Corona-Auflagen wie Quarantänepflicht für vollständig geimpfte Rückkehrer aus Virusvarianten-Gebieten in Zweifel: „Selbst die Wohlwollendsten müssen das als Schlag ins Gesicht der Impfkampagne verstehen.“
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat versprochen, bis zum 21. September allen Menschen in Deutschland ein Impfangebot zu machen. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geht inzwischen aber davon aus, dass das schon Ende Juli der Fall sein kann.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала