Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Drei Etagen hoch: Miauende 3-D-Katze macht Straßen in Tokio unsicher

Abonnieren
High-Tech-News für alle Katzen-Fans: In der japanischen Hauptstadt Tokio wird bald eine gigantische 3D-Mieze nahe einer Eisenbahnstation alle Passanten mit einem Miau begrüßen. Im Netz tauchte bereits ein entsprechendes Video auf.
Bei der großen Katze geht es um eine 3D-Figur auf einem Werbeschild im westlichen Stadtteil von Tokio. Das digitale Werbeschild belegt den internationalen Medien zufolge mehr als drei Etagen. Es ist mit einem gebogenen LED-Bildschirm versehen, der 4K-Bilder widerspiegeln und Laute wiedergeben kann. Die gebogene Oberfläche des Bildschirms garantiert eine größere Tiefe und lässt den Zuschauer einen realistischen Effekt genießen, ohne dass man eine spezielle Brille aufsetzen muss.
Um die neue 3D-Technologie auf Tokios Straßen zu demonstrieren, begann man neben der Shinjuku-Station ein kurzes Video mit einer riesengroßen Katze zu zeigen.
Das offizielle Debüt der digitalen Katze findet am Montag, 12. Juli statt. Momentan ist es erst eine aufgenommene Demoversion, die nur während des Tages kurz erscheint.
Später wird die Katze jeden Morgen um 07:00 Uhr (Ortszeit) aufwachen und bis ein Uhr nachts wach bleiben. Ab und zu wird sie in den Pausen zwischen den Werbespots im Laufe des Tages erscheinen und vor den Fußgängern miauen, um auf die neue Technologie aufmerksam zu machen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала