Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

FSB fasst estnischen Diplomaten in Sankt Petersburg bei Entgegennahme von Geheimunterlagen

© SNA / Pavel BednyakovGebäude des FSB in Moskau
Gebäude des FSB in Moskau - SNA, 1920, 06.07.2021
Abonnieren
Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat nach eigenen Angaben den estnischen Diplomaten Mart Lyatte in Sankt Petersburg bei der Entgegennahme von Geheimunterlagen festgehalten.
Der Mitarbeiter des estnischen Generalkonsulats sei gefasst worden, als er von einem russischen Staatsbürger als Verschlusssache eingestuftes Material erhalten habe, teilte der FSB am Dienstag auf seiner offiziellen Webseite mit. Der Diplomat wurde anderthalb Stunden später wieder freigelassen.
„Solche Tätigkeit ist mit dem Diplomatenstatus nicht vereinbar und hat einen offenkundig feindlichen Charakter gegenüber der Russischen Föderation“, heißt es in der Mitteilung.
Das estnische Außenministerium verurteilte das Festhalten des Diplomaten und bezeichnete die gegen ihn erhobenen Vorwürfe als „unbegründet“. Der Vorfall zeige, dass der Kreml „den Weg der Konfrontation“ gewählt habe, anstatt „die negative Tendenz in den Beziehungen zwischen Russland und der EU umzukehren“. „Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, dass Russland kein Interesse an konstruktiven Beziehungen zur EU hat“, hieß es aus dem Außenministerium in Tallin.
deutsch-chinesische Beziehungen (Symbolbild) - SNA, 1920, 06.07.2021
Festnahme von mutmaßlichem China-Spion: War der Politologe ein Doppelagent?
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала