Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Wegen Kontakten zu israelischen Siedlungen: Norwegische Rentenkasse trennt sich von Firmen

© AFP 2021 / Emmanuel DunandIsraelische Flagge
Israelische Flagge - SNA, 1920, 05.07.2021
Abonnieren
Aufgrund der Befürchtung, gegen internationales Recht zu verstoßen, hat die größte norwegische Rentenkasse KLP 16 Unternehmen von ihren Investitionen ausgeschlossen. Diese hatten maßgeblich zur Attraktivität der jüdischen Gebiete im Westjordanland beigetragen, wie aus der Untersuchung der Vereinten Nationen hervorgeht.
Das Gebiet Westjordan gibt immer wieder Anlass zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern und Israelis. Anfang 2020 hatten die Vereinten Nationen nämlich eine Liste mit 112 Firmen mit Verknüpfungen zu den israelischen Siedlungen veröffentlicht.
Der norwegische staatliche Pensionsfonds, der in Norwegen auch als Ölfonds bekannt ist, gilt als größter Fonds der Welt.
Auf der Liste der von dem Schritt betroffenen Unternehmen sind unter anderem Banken sowie Bau- und Telekommunikationskonzerne. Deutsche Firmen sind nicht darunter. KLP hat Aktien und Anleihen dieser Unternehmen im Wert von 275 Millionen norwegischen Kronen (27 Mio. Euro) veräußert.
Israelische Flagge (Archiv) - SNA, 1920, 15.06.2021
Flaggenmarsch rechtsextremer Israelis in Ost-Jerusalem geplant – Palästinenser drohen mit Vergeltung
Es bestehe ein inakzeptables Risiko, dass die entsprechenden Firmen durch ihre Verbindungen zu den israelischen Siedlungen zu Menschenrechtsverletzungen in Kriegs- und Konfliktsituationen beitrügen, erklärte KLP. Firmen hätten eine Verantwortung dafür, die Menschenrechte in allen Ländern zu respektieren und zu schützen, in denen sie aktiv seien.
Bereits im Mai hatte KLP bekanntgegeben, zwei Unternehmen mit Verbindungen zum Siedlungsbau in den palästinensischen Gebieten auszuschließen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала