Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Italienische Polizei kommt Corona-Impfpass-Fälschern auf die Schliche

© REUTERS / RITZAU SCANPIXEin digitaler Corona-Pass (Symbolbild)
Ein digitaler Corona-Pass (Symbolbild) - SNA, 1920, 04.07.2021
Abonnieren
Die italienische Finanzpolizei hat am Samstag zehn Telegram-Kanäle und Chats aufgedeckt, über die gefälschte Corona-Impfbescheinigungen und Grüne Pässe für Reisen innerhalb der EU verkauft worden sind. Es sind anonyme Telegram-Kanäle, über die sich Interessenten mit den Verkäufern in Verbindung setzen konnten.
Nach Angaben der Ermittler handelten die Fälscher auf Marktplätzen im Dark Web mit digitalen Zertifikaten gegen eine Bezahlung in Kryptowährung. Im EU-weit gültigen Nachweis ist nämlich hinterlegt, wer aktuell getestet, genesen oder geimpft ist.
Impfpass (Symbolbild) - SNA, 1920, 29.05.2021
Gefälschte Impfpässe in Deutschland - und erste Verfahren laufen
Wie die italienische Polizeitruppe Guardia di Finanza mitteilt, lag der Preis für die Zertifikate zwischen 110 und 130 Euro. Dabei geht man von zehntausend Usern auf entsprechenden Telegram-Kanälen aus. Angeboten wurden auch angebliche Corona-Impfdosen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала